1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Pizza-Rückruf bei Rewe: Hersteller warnt vorm Verzehr von beliebtem Tiefkühlprodukt

Erstellt:

Von: Sarah Isele

Kommentare

Großer Pizza-Rückruf bei Rewe: In Fertigpizzen wurden bei Tests Plastikteile entdeckt, die gesundheitsgefährdend sind. Alles zum Produkt-Rückruf, was man wissen muss:

In letzter Zeit kommt es immer häufiger zu Produkt-Rückrufen in Deutschland. Nun informiert die Freiberger Lebensmittel GmbH via produktwarnung.eu über einen Rückruf von Rewe „Beste Wahl“ Fertigpizzen. Hierbei wurden Plastikteile im Produkt entdeckt, die gesundheitsgefährdend sind. Welche Pizzen betroffen sind:

Pizza-Rückruf bei Rewe: Diese Pizzen sind betroffen

Bei der Pizza, die zurückgerufen wird, handelt es sich um die Rewe „Beste Wahl, Pizza Classica TexMex“. Betroffen sind gleich drei Chargen des Artikels mit den Mindesthaltbarkeitsdaten Juni 2023 und Juli 2023. Es kann aufgrund einer verwendeten Rohware nicht ausgeschlossen werden, dass transparente Plastikteile in der Pizza enthalten sind. Vor kurzem erst gibt es einen Hot-Dog-Rückruf, da in den Würstchen Listerien enthalten sind.

Die Plastikteile in der Pizza sind circa 1,2 Zentimeter x 2 Zentimeter groß und bestehen aus biegsamem Hartplastik. Von dem Verzehr der Pizzen wird dringend abgeraten, da die Plastikteile den Körper erheblich verletzen können. Betroffen sind die Pizzen mit der EAN: 4388860610031 und den entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargennummern:

Pizza-Rückruf bei Rewe: Produkt kann problemlos zurückgegeben werden

Kunden können das Produkt im Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Von dieser Maßnahme sind Produkte mit anders lautenden Mindesthaltbarkeitsdaten & Chargen nach Unternehmensangaben nicht betroffen. Zu Fragen kann der Ansprechpartner unter +493040704211 erreicht werden. Ein Pistazienkern-Rückruf wurde neulich auf Aldi ausgeweitet, hier befinden sich Schimmelpilzgifte im Produkt.

Aber zurück zu den Pizzen: Es ist besonders wichtig, diese nicht zu verzehren, da metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen können. (rah)

Auch interessant

Kommentare