1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

„Letzte Schokolade von Aldi“ – Kundin macht widerlichen Fund in Süßigkeit

Erstellt:

Von: Pauline Wyderka

Kommentare

Eine Aldi-Kundin macht in ihrer Schokolade einen ekelerregenden Fund: In der Tafel versteckt sich eine Art Wurm. Empört wendet sie sich an den Discounter.

Gerade zur Weihnachtszeit nascht man ja ganz gerne mal. Was gibt es da Feineres, als eine frische Tafel Schokolade aus dem knisternden Silberpapier auszupacken und herzhaft reinzubeißen? Doch was ist, wenn auf die süße Vorfreude nur bitterer Ekel folgt? So geschehen für diese Aldi-Kundin, die nicht fassen kann, was sie in ihrer Schokolade findet.

„Letzte Schokolade von Aldi“: Kundin macht Ekelfund in Süßigkeit

In diesem Snack ist buchstäblich der Wurm drin. Eine empörte Aldi-Kundin macht in ihrer Aldi-Schokolade, nun einen ekelerregenden Fund: Neben den leckeren Nussstückchen, die in die Schokolade eingegossen sind, kringelt sich auch ein dicker Wurm! Daneben: ein großes Loch in der Tafel. Es scheint sich um eine Art Larve zu handeln. Aussehen und Größe deuten auf eine Fliegenmade hin. Das Schlimme: Gut mehr als die Hälfte der Tafel fehlt – wurde bis direkt vor der Entdeckung noch bedenkenlos genascht?

Die Frau hält ihren Fund sofort auf einem Foto fest und postet dieses auf dem Facebook-Feed von Aldi Süd. „Das war definitiv die letzte Schokolade von Aldi, die wir gegessen haben!!! — furchtbar“, schreibt die Facebook-Nutzerin entrüstet. Man kann es ihr nicht verübeln – tatsächlich fällt es bei dem Anblick schwer, überhaupt an Schokolade zu denken, ohne dass einem der Riegel von gestern wieder hochkommt!

Montage: Aldi-Schild neben Filiale, Screenshot von Facebook-Post mit Foto von Schokolade und Wurm.
„Letzte Schokolade von Aldi“ – Kundin macht Ekelfund in Süßigkeit © picture alliance/dpa/Arne Dedert/Screenshot: Faceboook/Montage: HEADLINE24

Ekelfund in Aldi-Produkt: Wurm in Schokolade kein Einzelfall

Aldi Süd antwortet schnell und bedauernd: „ohje, das ist natürlich nicht sehr appetitlich und sollte nicht vorkommen“, schreibt eine Sprecherin des Unternehmens als Antwort auf den Post. Darüber hinaus entschuldigt sie sich im Namen des Unternehmens und verweist direkt auf den Kundenservice. Die Kundin solle sich schnellstmöglich mit Produktdaten, Kaufort und -datum über das Kontaktformular melden. Momentan steht noch aus, ob es weitere Fälle des Schoko-Wurms gibt (Stand: 25. November).

Eine weitere Facebook-Nutzerin macht die beunruhigende Anmerkung, dass solche Malheure immer wieder passieren können, auch bei anderen Schokoladen von anderen Marken, Herstellern und Märkten. Tatsächlich ist es auch nicht der erste Ekelfund, den Kunden in ihren Aldi-Produkten machen: Schon letztes Jahr berichtet HEIDELBERG24 über die Ekel-Fotos mit Würmern und Fliegen, die Aldi-Kunden immer wieder in der Community posten.

Ekelfund in Schokolade: Auch Nikoläuse enttäuschen

Eine ärgerliche Nachricht nach der anderen für weihnachtliche Schoko-Fans: Ebenfalls eher unappetitlich fallen die Ergebnisse des letzten Öko-Tests aus, bei dem viele Schoko-Nikoläuse komplett durchfallen.

Auch wenn es in diesem Fall vielleicht nicht zu einem Rückruf kommt, ist es immer ratsam, auf Lebensmittelwarnungen zu achten. So wird aktuell auch ein Käse bei Aldi, Lidl und Rewe zurückgerufen, bei dem ein Fehler auf dem Etikett für Verbraucher gefährlich werden kann. (paw)

Auch interessant

Kommentare