1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Nächster Schokoladen-Rückruf: Produkte können Schimmelpilz-Gifte enthalten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Teresa Knoll

Kommentare

Wieder muss ein Schokoladenhersteller eine ganze Süßigkeiten-Charge zurückrufen. Die Vollmilchschokolade der Marke myChoco enthält möglicherweise gefährliche Aflatoxine.

Der Hersteller myChoco aus Osnabrück startet am 10.05.2022 einen Rückruf einer Charge Schokolade, die möglicherweise Aflatoxine enthält. Die genaue Bezeichnung der betroffenen Schokolade ist Vollmilchschokolade (Kakao: 31% mindestens) mit Mandeln, Honig und Meersalz, 180g. HEIDELBERG24 berichtet darüber.

UnternehmenmyChoco
HauptsitzOsnabrück
Gründung2016
GruppeWindel Group

Rückruf bei mychoco: Schokolade könnte Gift von Schimmelpilzen enthalten

Betroffen sind laut Hersteller Produkte mit der Chargennummer 22067 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.06.2023. Die Chargennummer findet man direkt über dem MHD, aufgedruckt an der Seite der Verpackung. Der Aflatoxin-Gehalt in der Schokolade stammt von den Mandeln, die darin verarbeitet sind, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mitteilt.

Es sei möglich, dass die Schokolade einen hohen Gehalt an Aflatoxin B1 und Gesamt-Aflatoxin B1+B2+G1+G2 enthalte, so der Hersteller. Aflatoxine gehören zu den Mykotoxinen und werden von Schimmelpilzen gebildet. Akute Gesundheitsbeeinträchtigungen durch das Pilz-Gift wurden beim Menschen bisher nur äußerst selten beobachtet. 

Rückruf myChoco-Schokolade: Aflatoxine können zu Schäden an Leber und Niere führen

Schäden treten meist nur auf, wenn die Aflatoxine über einen längeren Zeitraum aufgenommen wurden. Im schlimmsten Fall kann es dann zu Leber- und Nierenschäden kommen, wie auch ruhr24 berichtet. Vorsorglich ruft die Osnabrücker Firma myChoco die Schokolade jetzt zurück und rät natürlich auch vom Verzehr selbiger ab. Der Rückruf erinnert an den Salmonellen-Befall von Ferrero kurz vor Ostern.

Verkauft wurde die Schokolade bundesweit über den online-Handel von myChoco, aber auch über den Einzelhandel. Hier sind vor allem Globus, Edeka und Rewe zu nennen. Kunden können die betroffene Schokolade auch ohne Kassenbon zurückgeben. Für Rückfragen ist werktags zwischen 9:00-17:00 Uhr der Kundendienst von myChoco unter 0541-580588-53 zu erreichen oder per Mail unter rueckruf@mychoco.com. (resa)

Auch interessant

Kommentare