1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Schulstart nach Weihnachten in BW: Das müssen Schüler und Eltern jetzt wissen

Erstellt:

Von: Jason Blaschke

Kommentare

Am Montag (10. Januar) enden in Baden-Württemberg die Weihnachtsferien. Kann es trotz der Corona-Variante Omikron weiter Präsenzunterricht geben? Das erwartet die Schüler*innen.

Update vom 9. Januar: Schul- oder Kita-Schließungen kurz nach Ende der Weihnachtsferien? Dieses Szenario befürchtet die Bildungsgewerkschaft (GEW). Angesichts der schnellen Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus in Baden-Württemberg rechnet man in den kommenden Wochen mit hohen Infektionszahlen. Aus diesem Grund fordert die GEW schärfere Corona-Regeln für Schulen in Baden-Württemberg.

Schulstart in Baden-Württemberg: Diese Corona-Regeln gelten ab Morgen

Erstmeldung vom 4. Januar: Der Anteil an Omikron-Fällen in Heidelberg und anderen Städten in Baden-Württemberg nimmt rasant zu. Experten gehen davon aus, dass Omikron bald die dominanteste Variante in Deutschland sein wird. Im Unterschied zur Alpha- oder Delta-Mutation ist Omikron ansteckender – aber laut ersten Studien weniger schwer im Verlauf. Auch deshalb denken Bund und Länder schon über eine kürzere Quarantäne-Zeit für Geimpfte nach, die auch Thema der Beratungen der Länderchefs mit Bundeskanzler Olaf Scholz sein soll.

Gut möglich ist auch, dass am Freitag (7. Januar) das Thema Schule in der Bund-Länder-Runde ebenfalls zur Sprache kommt. Noch ist laut Berichten von merkur.de* nicht eindeutig geklärt, wie gefährlich die Omikron-Variante für Kinder* ist und ob womöglich neue Maßnahmen ergriffen werden müssen. Fakt ist aber, dass ab Montag (10. Januar) in Baden-Württemberg die Weihnachtsferien enden und Stand 4. Januar Präsenzunterricht in voller Klassenstärke für Schüler in allen Altersgruppen stattfinden soll.

Schulstart nach Weihnachten: Kultusministerium mit Strategie gegen Omikron

Die Corona-Pandemie habe deutlich gezeigt, wie wichtig Präsenz an Schulen sei, sagte ein Sprecher von  Kultusministerin Theresa Schopper auf SWR-Anfrage. Man appelliere an alle Lehrkräfte und Schüler, sich vor Schulstart testen zu lassen, um das Risiko einer Infektion mit Covid-19 weiter zu reduzieren. Sollte sich die Corona-Lage in Baden-Württemberg weiter zuspitzen, müssten andere Bereiche der Gesellschaft „vorrangig zurückgefahren“ werden, heißt es aus dem Kultusministerium.

Die Schulen in Baden-Württemberg sollen so lange wie möglich offen bleiben – so das Signal aus Stuttgart. Aber wie soll das mit Blick auf die grassierende Omikron-Variante gelingen? Die Antwort aus dem Kultusministerium: Tests ausweiten und Maskenpflicht auch am Platz. Zudem könnten die Schule vor Ort individuell reagieren, sollte sich die Corona-Situation vor Ort zuspitzen. Geplant ist ab Montag (10. Januar) dass sich auch vollständig geimpfte Schüler in Baden-Württemberg wieder regelmäßig testen müssen.

Schulstart nach Weihnachten: Neue Maßnahmen? Kultusminister-Konferenz tagt

Sollten in der Bund-Länder-Runde am Freitag mögliche Beschlüsse für Schulen beschlossen werden, seien die Schulen in Baden-Württemberg auf mögliche Maßnahmen wie mehr Fernunterricht besser vorbereitet, als noch vor einem Jahr, heißt es auf SWR-Anfrage aus dem Kultusministerium. Man habe nun mehr Geräte zur Verfügung und die Lehrkräfte seien besser ausgebildet. Neue Beschlüsse könnten übrigens schon am Mittwoch (5. Januar) gefasst werden, wenn die Konferenz der Kultusminister tagt.

Die Maske auch am Sitzplatz (Symbolbild) ist ab Montag für die Schüler in Baden-Württemberg wieder Pflicht.
Die Maske auch am Sitzplatz (Symbolbild) ist ab Montag für die Schüler in Baden-Württemberg wieder Pflicht. © Sebastian Gollnow/picture alliance/dpa

Da sich aber die Mehrheit der Kultusminister der Länder gegen erneute Schulschließungen in Deutschland ausspricht, ist es eher unwahrscheinlich, dass diese Maßnahme beschlossen wird. Stattdessen dürfte es um Themen wie Hygiene- und Schutzmaßnahmen gehen. Auch eine Ausweitung der Testpflicht wie in Baden-Württemberg könnte am Mittwoch auf der Tagesordnung stehen. Stand 5. Januar kommen ab Montag die Schüler in Baden-Württemberg aber wieder ganz normal in die Schule.

Schulstart nach Weihnachten: Diese Corona-Maßnahmen gelten aktuell in BW

Es gelten nach aktuellem Stand dieselben Regeln, wie vor Weihnachten. Das heißt: Maskenpflicht – auch am Sitzplatz – sowie die üblichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Nach wie vor müssen die Schulen regelmäßig kostenlose Corona-Tests anbieten – in Baden-Württemberg mindestens dreimal pro Woche. Ob es dabei bleibt? Ungewiss! Sicher ist, dass uns das Coronavirus noch eine Weile beschäftigen wird. Erst vor wenigen Tagen wurde in Frankreich eine neue Corona-Variante entdeckt, die noch ansteckender sein soll, als ‚Omikron‘. *HEIDELBERG24 und merkur.de sind ein Teil von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare