1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Spartipp für die Küche: Das ist der optimale Standort für Deinen Kühlschrank

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Im Haushalt Strom und Geld sparen. Das ist manchmal einfacher als gedacht. Dabei hat unser Kühlschrank sehr großes Stromspar-Potenzial.

Ein Kühlschrank gehört zu den größten Stromverfressern im gesamten Haushalt. Rund 10 bis 20 Prozent aller Energiekosten entstehen durch den Dauerbetrieb des Geräts. Da ein Kühlschrank durchgehend läuft, sind der Stromverbrauch und die damit anfallenden Kosten entsprechend hoch. Altgeräte verbrauchen dabei wesentlich mehr Strom als neue Modelle der Energieeffizienzklasse A. Kleine Tricks helfen beim Sparen.

Strom sparen – das ist kein guter Standort für Deinen Kühlschrank

Laut Verbraucherzentrale sollten Kühlschränke an einem kühlen Platz stehen. Das verringert nämlich den Stromverbrauch. In der Sonne, dicht am Herd oder am Geschirrspüler sowie in der Nähe der Heizung ist hingegen kein guter Standort. Der Kühlschrank muss dabei viel mehr Energie aufwenden, um die Temperatur im Inneren gleich zu halten. Und das kann am Ende des Jahres richtig teuer werden. Das Abtauen Deines Kühlschranks kann zusätzlich 22 Euro Stromkosten einsparen.

Es kann einiges gemacht werden, um die Stromkosten, die der Kühlschrank verursacht, so niedrig wie möglich zu halten. Ein regelmäßiges Abtauen des Kühlschranks kann einiges an Stromkosten einsparen. Auch lohnt es sich zu wissen, wo was im Kühlschrank liegen sollte. Je mehr Ordnung herrscht, desto schneller ist die Kühlschranktür wieder zu. Und wer keine warmen Speisen in den Kühlschrank stellt, kann ebenfalls sparen.

Strom und Geld sparen mit dem Kühlschrank ist einfach und effektiv

Wichtig zu wissen ist auch, dass je größer der Kühlschrank bzw. die Kühl-Gefrierkombination ist, desto höher der Stromverbrauch und später auch die Kosten. Daher lohnt es sich immer, ein kleineres Gerät zu kaufen. Insbesondere Single-Haushalte sollten eher auf einen kleineren Kühlschrank zurückgreifen und beim Kauf auch unbedingt auf die Effizienzklasse achten. Auch interessant: Diese Fische sparen Dir 111 Euro Stromkosten.

Übrigens: Mehr nützliche Spartipps für Zuhause findest Du auf unserer Themenseite.

Auch sind laut Utopia viele Kühlgeräte viel zu kalt eingestellt. Als Faustregel gilt: Wenn die Butter nicht streichfähig ist, ist der Kühlschrank zu kalt eingestellt und Du solltest das schnellstmöglich ändern. Das spart nicht nur Stromkosten, sondern ist auch schonender zu den Nährstoffen in Deinem Obst und Gemüse. (mad)

Auch interessant

Kommentare