1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Putzen mit Gebissreiniger putzen: Hausmittel ist ein Alleskönner

Erstellt:

Von: Kirsten Pfister

Kommentare

Gebissreiniger sind ein Allzweckmittel im Haushalt. Sie helfen in der Küche bei verkalkten Kaffeemaschinen, dreckigen Töpfen und im Bad.

Dortmund – Viele Deutsche haben ihn Zuhause stehen: den Gebissreiniger. Eigentlich ist er dafür gedacht, die Zahnspangen der Kinder, Beißschienen zum Schlafen oder Gebisse sauber und hygienisch zu halten. Aber nicht nur bei Opas dritten Zähnen im Wasserglas auf dem Nachttisch helfen die Tabletten. Skurril, aber wahr: Sie sind im ganzen Haushalt als Putzmittel einsetzbar, berichtet RUHR24.

Gebissreiniger als Putzmittel in der Küche einsetzen: Geräte entkalken und Töpfe säubern

Dabei sind sie außerdem sehr preisgünstig. In der Drogerie oder online kosten je nach Marke zwischen zwei und sechs Cent pro Tablette. Bei dem Preis kann es sich lohnen, Gebissreiniger zuhause vorrätig zu haben. Vor allem, weil die Tabs universell einsetzbar sind.

Zunächst zur Anwendung in der Küche: Bei Kaffeemaschinen, Thermoskannen und Wasserkochern helfen Gebissreiniger gegen Kalkflecken. Für die Reinigung einfach eine Tablette mit warmen Wasser in den jeweiligen Geräten für einige Stunden einwirken lassen. Danach alles gründlich ausspülen oder durchlaufen lassen, damit das nächste Getränk frei von Rückständen ist. Das gilt auch für alle nachfolgenden Lifehacks. Gebissreiniger-Tabletten sollten nie eingenommen werden.

Gebissreiniger-Tabs als Putzmittel in der Küche: Kalk und eingebrannte Essensreste entfernen

Auch bei eingebrannten Essensresten helfen die Reinigungstabletten. Dafür verschmutzte Töpfe und Pfannen mit Wasser füllen, eine Tablette hineingeben und das Gemisch einwirken lassen. Bei hartnäckigen Flecken ruhig eine Stunde stehen lassen und dann wie gewohnt spülen.

Verkrustungen oder Eingebranntes auf Backblechen oder in Auflaufformen lassen sich so ebenfalls entfernen. Das ist übrigens auch ein heißer Tipp für alle Grill-Fans. Sämtliche Gitter, Grillzangen und weiteres Zubehör über Nacht in einer Wanne mit Wasser und zwei Gebissreiniger-Tabs einlegen. Danach lassen sich alle Beläge entfernen.

Geheimwaffe Gebissreiniger: Flecken von Kaffee, Tee und in Vasen lösen

Nach demselben Prinzip lassen sich auch die ekligen Ablagerungen in Vasen, Flaschen und Karaffen lösen. Ihr Hals ist oft so eng, dass eine gründliche Reinigung mit Spüllappen oder ähnlichem nicht funktioniert. Um sich den Ärger zu ersparen, ist es hilfreich, den Gebissreiniger sogar über Nacht einwirken zu lassen.

Tee- und Kaffeetrinker kennen das Phänomen, dass sich in hellen Tassen durch die Farbstoffe im Getränk auf dem Boden mit der Zeit dunkle Streifen bilden, die sich beim Spülen per Hand oder in der Spülmaschine partout nicht wegwaschen lassen. Auch hier heißt die Lösung Gebissreiniger, der mit heißem Wasser einwirken sollte und ausgespült wird.

Spülmaschine und Waschmaschine putzen mit Gebissreiniger

Apropos Spülmaschine: Grundsätzlich sollte man seine Spülmaschine im Idealfall alle drei Monate säubern, damit sie nicht kaputtgeht und sich keine Bakterien ansammeln. Dabei kann Gebissreiniger helfen. Zwei Tabletten in den Besteckkorb legen und die Maschine leer laufen lassen (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Dasselbe gilt für die Waschmaschine. Hier hilft der Gebissreiniger zusätzlich gegen unangenehme Gerüche. Insbesondere im Fach für das Waschmittel lagern sich Fett-Rückstände ab, die alles schmierig machen. Außerdem kann sich dort schnell Schimmel entwickeln. Das Fach regelmäßig mit Gebissreiniger-Tabs und heißem Wasser auszuwaschen, beugt dem vor.

Gebissreiniger als Hausmittel im Bad: Toilette und Abflüsse sauber halten

Ein weiteres Einsatzfeld für den Gebissreiniger ist die Toilette: Um unansehnliche Verfärbungen und Urinstein zu entfernen, zwei bis fünf Tabletten in die Kloschüssel werfen. Zusätzlich kann man noch die Klobürste mit ins Wasser stellen, damit diese auch gereinigt wird. Das Mittel sollte mindestens eine halbe Stunde einwirken. Nach dem Spülen sollte das Klo dann wieder blitzen.

Wer keinen Rohrreiniger zu Hause hat, kann auch auf Gebissreiniger umsteigen. Dieser ist schonender für die Rohre, hilft aber trotzdem, Fettablagerungen und Haare zu entfernen. Alternativ helfen in der Dusche auch Natron und Essig. Eine weitere Alternative sind Spülmaschinentabs, um den Abfluss wieder freizubekommen.

Fenster schlierenfrei putzen mit Gebissreinigungs-Tabletten

Als Letztes noch ein Tipp für das ganze Haus: Gebissreiniger soll Schlieren beim Fensterputzen vorbeugen. Einfach einen Gebissreinigertab ins Putzwasser werfen. Auch Spiegel lassen sich damit ohne, dass sich nervige Streifen bilden, säubern.

Wieso lassen sich Gebissreiniger so vielfältig einsetzen? Das liegt an seinen Inhaltsstoffen. Die Tabletten enthalten Peroxide, wie sie auch in bleichenden Waschmitteln vorkommen. Das sorgt für die reinigende und antibakterielle Wirkung. Waschaktive Tenside helfen Ablagerungen wie Kalk zu entfernen.

Richtigen Gebissreiniger zum Putzen finden: Inhaltsstoffe je nach Hersteller unterschiedlich wirksam

Aufgepasst: Die reinigende Wirkung ist von Gebissreiniger zu Gebissreiniger je nach Qualität sehr unterschiedlich. Wer in der Drogerie nach dem richtigen Produkt greifen möchte, sollte gegebenenfalls vorher Testberichte lesen.

Auch interessant

Kommentare