1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Mit diesem Spartipp vergeudest Du weniger Wasser beim Putzen

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Geld sparen und dabei Ressourcen schonen. Mit einfachen Handgriffen im Haushalt kann wertvolles Trinkwasser gespart werden.

Im Haushalt machen wir viele Handgriffe unbewusst. Schuld ist unsere einstudierte Routine. Sie ist nicht immer effizient, manchmal sogar verschwenderisch. Es lohnt sich also, Gewohnheiten zu ändern und somit Energie, Geld und andere Ressourcen zu sparen. Mit Trinkwasser sollten wir besonders sparsam umgehen. Jeder von uns verbraucht aber etwa 127 Liter pro Tag. Und pro Abwasserliter bezahlen wir in Baden-Württemberg 0,4 Cent.

So kann jeder von uns 15 Liter täglich sparen und dabei weniger Geld zahlen

Wer regelmäßig den Wasserhahn abdreht, kann rund 15 Liter Trinkwasser am Tag sparen. Also 5.475 Liter jährlich. Ihn beim Einseifen der Hände und beim Zähneputzen abzustellen, ist nicht schwer und nur eine Sache der Gewohnheit. So sparst Du 50 Prozent Wasser allein beim Händewaschen. Der persönliche Komfort wird dadurch auch nicht eingeschränkt und man hat am Ende des Tages Ressourcen geschont und etwas Geld gespart. Auch beim Putzen ist es möglich, Wasser zu sparen.

Beim Geschirrspülen verbrauchen wir viel Wasser – egal, ob es per Hand oder in der Maschine gespült wird. Wer eine Maschine besitzt, kann Strom und Geld sparen, indem er den Spülgang so lange herauszögert, bis die Maschine voll ist. Wer aber von Hand wäscht, sollte das Geschirr nie unter fließendem Wasser reinigen. Das ist eine immense Verschwendung. Ein mit Wasser gefülltes Spülbecken ist die bessere Lösung beim Geschirrspülen.

Obst und Gemüse effizient reinigen und dabei Geld und Wasser sparen

Auch das Putzen und Waschen von Obst und Gemüse unter fließendem Wasser ist sehr verschwenderisch. Heizsparer empfiehlt, das zu reinigende Obst oder Gemüse in eine Schüssel mit Wasser zu tauchen und dort zu waschen. So wird verhindert, dass große Mengen Trinkwasser vergeudet werden. Danach kann das Wasser problemlos zum Gießen der Zimmerpflanzen verwendet werden. Auch mit einem Sparduschkopf kann viel Wasser und Geld gespart werden.

Übrigens: Mehr nützliche Spartipps für Zuhause findest Du auf unserer Themenseite.

Focus Online empfiehlt, beim Wohnungsputz einen Eimer zu benutzen und ihn mit wenig Wasser zu füllen. Das hilft dabei, unnötig fließendes Wasser reduzieren. Utopia hingegen fordert zum Putzen mit Regenwasser auf. Es eignet sich gut zum Reinigen und man spart kostbares Trinkwasser. Einfach einen Eimer unter das Fallrohr stellen und wie gewohnt putzen. Wer kreativ werden will, probiert folgenden Spartipp aus und spart Wasser mit Zimmerpflanzen im Bad. (mad)

Auch interessant

Kommentare