Statt mit dem Flugzeug

Das muss bei Reisen mit dem Auto im Urlaub 2020 während der Corona-Krise beachtet werden

Wer wegen des Coronavirus mit dem Auto in den Urlaub 2020 fährt, muss einiges beachten.
+
Wer wegen des Coronavirus mit dem Auto in den Urlaub 2020 fährt, muss einiges beachten.

Der Urlaub 2020 ist möglich. Viele nehmen das Auto statt eine Flugreise. Während des Coronavirus sind einige Hinweise dabei besonders wichtig.

  • Wegen des Coronavirus wollen zahlreiche Reisende mit dem Auto in den Urlaub fahren.
  • Beim Tragen von Mundschutz am Steuer können Fahrer einiges falsch machen und eine Strafe von der Polizei erhalten.
  • Das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus oder anderen Krankheiten kann aber durch einen Trick reduziert werden.

Dortmund/ NRW - Der Urlaub 2020 verläuft wegen des Coronavirus (Ticker für NRW)* und anderen Teilen des Landes bei vielen Reisenden vermutlich anders als geplant. Statt mit dem Flugzeug nach Mallorca wollen viele von ihnen mit dem Auto innerhalb von Deutschland oder auch nach Holland fahren. Einige wichtige Hinweise sollten die Urlauber jedoch vor der Abfahrt kennen, berichtet RUHR24.de*

Land

Deutschland

Bevölkerung

83,2 Millionen (2019)

Hauptstadt

Berlin

Index der menschlichen Entwicklung

0,939 (4.) (2019)

Mit dem Auto trotz Coronavirus in den Urlaub 2020: Achtung bei Mundschutz am Steuer

Auch wenn der Mundschutz an vielen Orten, wie zahlreichen Supermärkten und anderen Geschäften Pflicht ist, sieht dies beim Autofahren anders aus. Dort ist die Mund-Nase-Bedeckung am Steuer nur erlaubt, wenn "die ausschlaggebenden Gesichtszüge im Wesentlichen weiterhin auszumachen sind", definiert der ADAC online.

Das sei vor allem bei selbst genähten Masken, die dem Schutz vor dem Coronavirus dienen*, ein Problem. Denn diese Schutzmaßnahmen können zu viel vom Gesicht verdecken. Dabei kann es sich sogar um eine Ordnungswidrigkeit handeln, was ein Bußgeldverfahren zur Folge hat. Ist der Fahrer nicht deutlich erkennbar, droht ihm laut dem ADAC, der kürzlich Tankstellen wie Esso, Shell und Aral getestet hat, eine Fahrtenbuchauflage.

Mundschutz am Steuer: Diese Ausnahmen gelten bei der Reise in den Urlaub mit dem Auto

Besonders aufpassen müssen Fahrer, die neben dem Mundschutz eine Brille tragen, die beschlagen und so die Sicht einschränken kann. Vorsicht gilt auch bei bestimmten Stopps während der Reise. An Tankstellen gilt aktuell noch eine Mundschutz-Pflicht. Wer also Sprit nachfüllen muss, sollte die Mund-Nase-Bedeckung griffbereit im Auto liegen haben.

Von der Regelung zum Mundschutz am Steuer ausgenommen sind Fahrer, die aus gesundheitlichen Gründen auf die Maßnahme angewiesen sind. Bei ihnen soll im Einzelfall entschieden werden, ob es sich um einen Regelverstoß handelt oder nicht. 

Im Video: Worauf Mietwagen-Urlauber achten müssen

Mit dem Pkw in den Urlaub: So ist das Risiko einer Ansteckung mit Bakterien gering

Wer auch ohne Mundschutz die Gefahr vor einer Ansteckung gering halten möchte, kann dies tun, indem die Klimaanlage vor Antritt der Fahrt desinfiziert wird. Vor allem bei langen Autofahrten und hohen Temperaturen bietet die Klimaanlage einen optimalen Nährboden für Bakterien und andere Krankheitserreger, die durch das Gebläse im Auto verteilt werden. Auch Knöpfe, Schalter und Hebel sollten desinfiziert werden.

Vor der Abreise sollten sich die Reisenden außerdem darüber informieren, in welchem Land sie eine Vignette für das Auto benötigen. Denn neben Urlaub an Nordsee und Ostsee* sind auch Trips in die Berge, also nach Österreich oder in die Schweiz beliebt.

Stau auf der Autobahn A2 in NRW bei der Fahrt in den Urlaub.

Neben den Bestimmungen der Ziele ist auch die Planung der Route entscheidend. Denn auf vielen beliebten Strecken könnte es zu vermehrten Staus kommen. Daher gilt es, möglichst "unbeliebte" Reisetage und Zeiten auszuwählen, um die Fahrt anzutreten.

Tempolimit, Packen und freie Sicht: Das sollten Reisende vor ihrer Fahrt in den Urlaub wissen

Die Verkehrsregeln am Urlaubsort sollten den Fahrern ebenso bekannt sein. Dies gilt vor allem für das Tempolimit, das in den verschiedenen Regionen stark variiert. Wer da geblitzt wird, muss mit saftigen Strafen rechnen.

Auch beim Packen des Pkw gibt es einiges zu beachten. So sollte schweres Gepäck möglichst weit unten verstaut werden. Ist alles eingepackt, sollten die Koffer und Taschen gut gesichert sein, damit sie während der Fahrt nicht verrutschen können. Außerdem muss der Fahrer weiterhin eine gute Sicht haben. 

Autos, mit denen viele Urlauber beispielsweise trotz strenger Corona-Regeln nach Holland fahren, sollten zudem nicht komplett vollgepackt werden. Das kann nämlich schädlich für das Fahrzeug sein. Besonders, wenn eine Familie in einem Pkw mit Fahrrädern reist, kann die größtmögliche Last des Autos schnell erreicht sein. Wie hoch die maximale Achslast ist, hängt vom Fahrzeug ab und kann genau wie das Gewicht im Leerzustand in den Fahrzeugpapieren nachgelesen werden.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare