1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

„Einfach und ohne Messer“: Wie man verbrannten Toast wieder genießbar kriegt

Erstellt:

Von: Josefine Lenz

Kommentare

Jeder kennt‘s: Morgens ein Toast in den Toaster schieben, kurz warten und genießen. Allerdings verbrennen die viereckigen Scheiben schnell. Wie man sie trotzdem essen kann:

Ob mit Honig, Käse oder Nutella – Toast schmeckt eigentlich zu allem. Viele von uns werden das Toastbrot wohl vor allem zum Frühstück essen. Zwar ist ein Toast ungetoastet auch lecker, wenn man sich beispielsweise ein Sandwich zubereitet, allerdings werden sicherlich die meisten ihr Toastbrot rösten. Doch leider verbrennen die Scheiben schnell im Toaster. Wie man sie schnell wieder genießbar bekommt, erklärt Lifehack-Experte „aboultmalte“.

Verbrannter Toast wieder genießbar machen – so einfach geht‘s

Auf Instagram und TikTok betreibt der 38-Jährige einen Tipp und Trick-Kanal. Alltägliche Probleme löst Malte Katenbrink mit den einfachsten Methoden. Beispielsweise zeigt er, wie man ein Handtuch nach dem Duschen so wickelt, dass es nicht nach dem ersten Schritt wieder vom Körper fällt.

In einem neuen Clip erklärt der Social Media-Star, der mittlerweile über 100.000 Follower auf seinem Instagram-Kanal „aboutmalte“ hat und teilweise über eine halbe Million Menschen mit seinen Videos erreicht, wie man schwarzen Toast wieder ganz einfach essbar bekommt.

„Game Changer“: Fans begeistert von Toast-Lifehack

„Ich habe 38 Jahre gebraucht, um herauszufinden, wie man so verbranntes Toast wieder genießbar machen kann“, leitet Malte Katenbrink sein Lifehack-Video ein. „Also früher hab ich immer versucht das Schwarze mit dem Messer abzukratzen, aber was viel effizienter ist, einfach reiben“, sagt er und führt dann seinen Trick vor. Er nimmt zwei verbrannte Toastscheiben und reibt sie wenige Sekunden aneinander. Auf dem Teller landen die verbrannten Krümmel und die Toastscheibe sieht lecker goldbraun aus.

Die Fans sind begeistert von dem Toast-Trick. „Game changer“, „oh geil“ und „So einfach und ohne Messer, 50 Jahre hats gedauert“, heißt es beispielsweise in den Kommentaren. Andere schreiben unter das Video, dass man auch einfach die Stufe des Toasters runterdrehen könnte.

Ein anderer User fragt wiederum, was man machen soll, wenn man nur ein Toast in den Toaster geschoben hat. Hier hat Malte Katenbrink prompt eine Antwort parat: „Dann schneidest du es in der Mitte durch, dann kannste reiben.“ Ein Follower warnt jedoch davor, dass man verbranntes Essen generell nicht verzehren und man den Toast lieber direkt in den Müll werfen sollte. (jol)

Auch interessant

Kommentare