1. Heidelberg24
  2. Verbraucher
  3. Verbraucher-Magazin

Aldi: Kundin beschwert sich über halbleere Chips-Packung – so reagiert der Discounter

Erstellt:

Kommentare

Studie Lebensmittel
Eine Aldi-Kundin beschwert sich über eine halbleere Chipstüte. (Symbolfoto) © Daniel Karmann/dpa

Mogelpackungen stehen leider in jedem Supermarkt und Discounter. Eine Aldi-Kundin muss das auch bemerken konfrontiert den Discounter – der ihr antwortet.

Eine Kundin beschwert sich über Facebook bei Aldi. Der Grund für die Beschwerde: Eine Chipstüte. Diese ist wohl zur Hälfte nur mit Luft gefüllt, was die Frau natürlich sehr aufregt. Schließlich freut sich niemand über eine Mogelpackung, die mehr Inhalt verspricht, als sie bringt. Andere Kommentatoren nutzen den Post, um ebenfalls ihr Leid über zu leere Chipspackungen zu klagen. Doch als sich Aldi selbst in das Gespräch einschaltet, nennen sie einen glaubhaften Grund, der hinter dieser Enttäuschung steckt. Ob der aber so stimmt, bezweifelt die Verbraucherschutzzentrale Hamburg.
Welcher Grund laut Aldi hinter der Mogelpackung steckt, verrät HEIDELBERG24.*

Im Bild zu der Beschwerde sieht man eine halbleere Chipstüte der Marke „Sun Snacks Wave Chips“, hergestellt von der IBU GmbH, die zum Unternehmen „Lorenz“ gehört. Doch nicht nur diese Marke scheint es mit dem Inhalt der Packung nicht ganz ernstzunehmen. (dh) HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare