1. Heidelberg24
  2. Verbraucher

Wetter in Baden-Württemberg: Schock-Prognose – Kältewelle statt Hochsommer?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Wetter in Baden-Württemberg - Ein richtiger Sommer lässt weiterhin auf sich warten. Auch im August erwarten uns Regen und Unwetter. Alles in allem bleibt es ungemütlich.

Wann wird´s mal wieder richtig Sommer?“, sang Rudi Carrell bereits in den 1970er Jahren. Auch im Jahr 2021 stellen wir uns diese Frage. Zwar sind Juni und Juli heißer gewesen als so mancher anderer Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnung, so richtig sommerlich ist es aber nie geworden. Viel zu oft wird die Hitze von Unwettern gestört, wodurch das richtige „Summer-Feeling“ einfach nicht einsetzen will. Daher hoffen viele Menschen darauf, dass es im August endlich so richtig schön und sonnig wird. Ob wir in Baden-Württemberg* und Süddeutschland einen Super-Sommer oder einen Bibber-August bekommen, verrät HEIDELBERG24.de*.

Wetter in Baden-Württemberg: Kaum Sonne im August – Regen und Gewitter

Es könnte ein sehr kalter Monat bei uns in Mitteleuropa werden“, erklärt Wetterexperte Dominik Jung von Wetter.net. Bereits die erste August-Woche beginnt durchwachsen mit Temperaturen von knapp 20 Grad, Gewittern und Regenschauern – also alles andere als hochsommerlich! Bis Donnerstag sollen im Südwesten Deutschlands punktuell sogar bis zu 25 Liter Regen pro Quadratemter fallen. Die Gefahr einer Überschwemmung wie vor einigen Wochen soll es aber nicht geben.

Auch im Verlauf des Monats zeigt sich der August nicht so, wie er es sonst tut. Nur selten wird die 30-Grad-Marke überschritten. „Man könnte eher meinen, wir befinden uns im April oder im Herbst, als im Hochsommer-Monat August“, meint Meteorologin Julia Eckert von Wetter.net. Wer also über die Sommerferien richtig Sonne genießen möchte, sollte lieber in andere Länder reisen. Doch zuvor sollte einem klar sein, welche Corona-Maßnahmen aktuell in Ländern wie Griechenland*, der Türkei* oder Spanien* gelten.

Wetter in Baden-Württemberg: So durchwachsen wird die erste August-Woche

Wer in Deutschland bleibt, muss in den nächsten Tagen mit durchwachsenem Wetter rechnen. Am Montag (2. August) wechseln sich Wolken und Sonne ab. Es werden örtliche Schauer und einzelne Gewitter erwartet. Tagsüber gibt es Höchstwerte zwischen 17 und 24 Grad, in der Nacht kühlt es auf 14 bis 8 Grad ab. Dienstags (3. August) müssen wir uns auf Schauer und Gewitter einstellen. Auch Unwetter mit Starkregen und Hagel sind möglich. Die Temperaturen pendeln zwischen 16 und 22 Grad. Auch der Mittwoch (4. August) zeigt sich bewölkt und regnerisch. Es sind maximal zwischen 16 und 22 Grad möglich.

TagTemperatur
Montag (2. August)21 Grad, Schauer, Gewitter
Dienstag (3. August)21 Grad, Gewitter
Mittwoch (4. August)19 Grad, einige Schauer

Laut der NOAA-Prognose in Sachen Temperaturabweichungen wird der Sommer-Monat in Mittel- und Westeuropa etwa zwei Grad kälter als das Klima-Mittel. Wetterexperte Dominik Jung erwartet daher einen richtig frischen August. Vor allem im Süden Deutschland wird immer wieder mit Niederschlägen, Schauern und Gewittern gerechnet. Nachts sinken die Temperaturen zudem immer wieder unter zehn Grad. „Von Hitze, von Hundstagen* ist bei uns bis Monatsmitte mindestens nichts in Sicht“, prophezeit Jung. (dh) HEIDELBERG24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare