+
1400 Häuser zerstört, mindestens fünf Tote. Das ist die bisherige Bilanz der Waldbrände in Kalifornien. Foto: Us Forest Service

1400 Häuser bei Bränden in Kalifornien zerstört

Sacramento (dpa) - Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben in den vergangenen Wochen mindestens 1400 Häuser zerstört. Das berichtete der US-Sender NBC News am Sonntagabend unter Berufung auf die Brandschutzbehörde Cal Fire.

Seit Wochen sind die Feuerwehrkräfte im Norden des dürregeplagten US-Bundesstaats im Einsatz gegen die Brände. Bislang kamen mindestens fünf Menschen ums Leben. Zwischenzeitlich mussten rund 23 000 Menschen ihre Häuser verlassen. Tausende Häuser sind laut Cal Fire weiterhin bedroht.

Brandschutzbehörde Cal Fire

Brandübersicht bei Inci Web

NBC news

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos

Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos

Kommentare