Demonstranten als Möhren verkleidet

Bekommt Traditionshotel neuen Namen? Aktivisten und bekannter Unterstützer fordern Umbenennung

+
Um den Namen eines Hotels in Augsburg gibt es Diskussionen: Aktivisten fordern die Umbenennung (Symbolbild).

Trägt ein bekanntes Hotel in Augsburg bald den Namen „Drei Möhren“? Ja, wenn es nach Aktivisten geht, die wegen Rassismus eine Namensänderung verlangen.

  • Der Name eines Traditionshotels in Augsburg steht in der Kritik.
  • Mit einer Online-Petition wollen Aktivisten gegen Rassismus vorgehen.
  • Für die Umbenennung liefern sie einen kuriosen Vorschlag.

Update vom 18. November: Für das vergangene Wochenende hat die Jugendgruppe der Amnesty-International zu Protesten gegen den Namen des Traditionshotels „Steigenberger Drei Mohren“ aufgerufen. Die Gruppe ist der Ansicht, dass der Name rassistisch ist und geändert werden sollte. Zuvor hatte laut der Augsburger Allgemeinen Zeitung schon der Comedian Felix Lobrecht auf den Namen des Hotels aufmerksam gemacht. In seinem Podcast „Gemischtes Hack“ zeigte er seine Unterstützung zu den Protesten und sagte, dass der Name ein „No-Go“ sei. Am Herkulesbrunnen in Augsburg fanden sich 25 Personen zusammen. Sie übergaben im Anschluss die Liste der Online-Petition mit 1000 Unterschriften der Rezeption des Hotels. Ob die Petition nun Auswirkungen auf den Namen haben wird, wird sich zeigen. 

Ursprungsmeldung vom 13. November: Kommt es bei einem Traditionshotel in Augsburg bald zu einer ungewöhnlichen Namensänderung? Wenn es nach der Augsburger Amnesty International-Jugendgruppe geht, wird das Hotel „Steigenberger Drei Mohren“ an der Maximilianstraße nicht mehr lange so heißen.

Konkret geht es bei der Forderung nach der Umbenennung um den Namensabschnitt „Drei Mohren“: Dieser Name habe seinen Ursprung in der kolonialen Vergangenheit Deutschlands und stellt eine Form von Alltagsrassismus dar, heißt es in der Begründung der Gruppe, die eine entsprechende Online-Petition auf den Weg gebracht hat. Der Begriff „Mohr“ sei eine veraltete Bezeichnung für Schwarze Menschen, der zu deren Herabsetzung verwendet wurde und heute als rassistisch gelte.

Traditionshotel in Augsburg: Über tausend Menschen haben Petition unterzeichnet

Über tausend Menschen haben die Petition, die sich an die Hotelleitung richtet, bislang unterzeichnet. „Wir, als junge engagierte Menschen unterschiedlicher Hautfarben und Herkünfte, finden es schockierend, dass solche Bezeichnungen in der heutigen Zeit weiterhin Verwendung finden“, heißt es in dem Schreiben, das von den Aktivisten zusammen mit der Unterschriftensammlung der Geschäftsleitung übergeben werden soll. 

Geschehen soll das am Samstag (16.11.), wie das Portal stadtzeitung.de berichtet. Geplant ist dazu eine große Kundgebung und einem Demozug gegen Rassismus

Umbenennung von Traditionshotel in Augsburg: Aktivisten als Möhren verkleidet

Zur Änderung des Namens für das Hotel hat die Gruppe selbst schon Vorschläge gebracht. Man könnte sich auf den Namen „Steigenberger“ beschränken, heißt es in der Petition weiter. Alternative könnte sich die Geschäftsleitung auch bewusst für den Hotelnamen „Drei Möhren“ entscheiden.

Bereits im Februar dieses Jahres haben sie dazu die Werbetrommel gerührt - und zwar mit einer sehr kuriosen Aktion: Als Möhren verkleidet warben die Aktivisten in der Nähe des Hotels in der Augsburger Innenstadt für die Umbenennung, berichtete Die Augsburger Zeitung - DAZ.

Augsburg: Heißt Traditionshotel tatsächlich bald „Drei Möhren“? 

Ob die Hotelleitung auf die Proteste und die gesammelten Unterschriften eingehen wird, wird sich noch zeigen. Sollte man sich tatsächlich für die kuriose „Drei Möhren“-Variante entscheiden, stünde das neue Logo des Hotels wohl schon fest.

nema

Zu langen Debatten wegen eines Namens kam es auch in einer Metzgerei in Schongau, berichtet merkur.de*: Ein Metzger benannte nach Beschwerden seinen Zigeunerbraten um. Wegen eines Rassismus-Vorwurfs kündigte die Münchner Autovermietung Sixt einem Partner in Thüringen - ein Mitarbeiter wurde gegenüber zwei Kunden ausfallend.
Ein Unbekannter hat in einer Klinik in Wasserburg einen Pfleger mit Benzin übergossen und versucht ihn anzuzünden.*

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare