Kontrollstationen im Stadtgebiet

Ausgangssperre in Stuttgart: Hier kontrolliert die Polizei - Strafen bis 500 Euro möglich

Ein Polizeibeamter winkt während einer Verkehrskontrolle zur Einhaltung der coronabedingten Ausgangsbeschränkungen ein Auto raus.
+
Ab Freitag gilt wieder eine Ausgangssperre in Stuttgart - die Polizei wird die Einhaltung streng kontrollieren.

Ab Freitag gilt in Stuttgart wieder eine nächtliche Ausgangssperre. Die Corona-bedingte Maßnahme wird von der Polizei streng kontrolliert - ein Verstoß kann bis zu 500 Euro kosten.

Stuttgart - Aufgrund der hohen Infektionszahlen gilt in Stuttgart ab dem 16. April wieder eine nächtliche Ausgangssperre. Eine solche Beschränkung galt in der baden-württembergischen Landeshauptstadt bereits im Dezember 2020. Damals errichtete die Polizei Stuttgart Kontrollstellen an Ein- und Ausfahrtstraßen. Das wird auch ab Freitag der Fall sein und zudem werden auch beliebte Treffpunkte streng kontrolliert. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist in Stuttgart zwischen 21 und 5 Uhr ab Freitag nur noch mit einem triftigen Grund erlaubt. Bei Verstößen gegen die Regelung können Bußgelder von 50 bis 500 Euro erhoben werden. Wie BW24* berichtet, kontrolliert die Polizei die Ausgangssperre in Stuttgart - Strafen bis 500 Euro möglich.

Durch die steigenden Zahlen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) treten im Südwesten aktuell wieder deutliche Einschränkungen in Kraft. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare