1. Heidelberg24
  2. Welt

Wirtschaftsministerin schickt mahnenden Brief an Kretschmann: Diese Regelungen sind zu streng

Erstellt:

Von: Valentin Betz

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut und Ministerpräsident Winfried Kretschmann
CO2-Ausstoß: Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut schrieb einen Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Fotomontage). © picture alliance/Uli Deck/Sebastian Gollnow/dpa

Baden-Württemberg muss den Ausstoß von CO2 verringern. Davon ist auch die Autoindustrie stark betroffen. Die Wirtschaftsministerin findet: zu stark.

Stuttgart - Im Kampf gegen den Klimawandel ist die wirksamste Methode, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern. Die Autoindustrie und deren Produkte sind mitverantwortlich für das viele CO2 in der Atmosphäre. Deshalb sollen Konzerne in der EU in Zukunft Grenzwerte einhalten. Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin macht sich deshalb Sorgen.

Wie BW24* berichtet, schrieb Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin einen warnenden Brief an Winfried Kretschmann. Sie hält die CO2-Grenzwerte für die Autoindustrie für zu streng.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte bereits das Aus des Verbrenner bis 2035 angekündigt. Danach sollen keine neuen Motoren dieser Art mehr neu zugelassen werden (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Auch interessant