Horror-Unfall in Baden-Württemberg

Rhein-Neckar-Kreis: Vier Schwerverletzte nach Verfolgungsjagd mit Polizei – Jugendliche in Lebensgefahr

+
Die Unfallstelle in Reichartshausen: Nach einem Unfall im Rahmen einer Verfolgungsjagd wurden hier vier Jugendliche teilweise lebensgefährlich verletzt.

Ein voll besetzter Renault Clio flüchtet vor einer Polizeikontrolle – mit schwerwiegenden Folgen! Nun kämpfen zwei Jugendliche um ihr Leben ...

Reichartshausen - Am Freitagabend (10. Mai) ereignete sich im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg ein schwerer Unfall, bei dem vier junge Männer schwer verletzt wurden – ein 15-Jähriger und ein 19-Jähriger schweben in Lebensgefahr! Darüber berichtet heidelberg24*. Offenbar war dem Crash eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei vorausgegangen.

Baden-Württemberg: Zwei Jugendliche nach Verfolgungsjagd mit Polizei in Lebensgefahr

Vor dem schrecklichen Unfall im baden-württembergischen Reichartshausen wurde die Besatzung einer Funkwagenstreife, die sich gerade in Höhe eines Parkplatzes in der Hauptstraße befand, zufällig auf einen Renault Clio aufmerksam: Durch das geöffnete Fahrerfenster hörten die Beamten einen laut aufheulenden Motor, kurz darauf bog das spätere Unfallauto mit quietschenden Reifen in die Hauptstraße ein und rauschte an dem Polizeiwagen vorbei.

Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf und forderten den Fahrer des Renault mit Blaulicht und Anhaltesignalen zum Anhalten auf. Der hielt zwar kurz an, doch als die Polizisten ausstiegen, fuhr der Clio plötzlich mit quietschenden Reifen davon – und das Unglück nahm seinen Lauf!

Vier teilweise lebensgefährlich verletzte Jugendliche in Reichartshausen – Fotos von der Unfallstelle

Rhein-Neckar-Kreis: Horror-Unfall nach wilder Verfolgungsjagd mit Polizei – Vier Schwerverletzte

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, verloren den mit hoher Geschwindigkeit flüchtenden Renault aber kurzzeitig aus den Augen. Kurz vor dem Ortsausgang Epfenbach kam es schließlich wieder zum Sichtkontakt, jedoch befand sich dann zwischen dem Fluchtfahrzeug und dem Polizeiauto ein Seat, der aufgrund der extrem kurvigen Strecke nicht überholt werden konnte.

Um kein Risiko einzugehen, entschieden sich die Beamten, die Geschwindigkeit zu drosseln, verloren den Renault so erneut aus den Augen – doch kurz danach machten die Beamten eine schreckliche Entdeckung!

In einer Rechtskurve trafen sie schließlich auf das Fluchtfahrzeug – dieses lag stark beschädigt auf der Beifahrerseite, die Scheiben eingeschlagen. Mehrere Anwohner hatten die insgesamt vier Insassen aus dem Fahrzeug geborgen. Dabei handelt es sich um vier junge Menschen im Alter von 15, 16, 19 und 20 Jahren. Alle wurden bei dem Horror-Unfall in Reichartshausen schwer verletzt – der 19-jährige Fahrer und die hinter ihm sitzende 15-Jährige kämpfen seitdem um ihr Leben. Der 20-jährige Beifahrer und die hinter ihm sitzende 16-jährige mussten ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Horror-Unfall in Baden-Württemberg: Vier Jugendliche schwer verletzt, zwei von ihnen in Lebensgefahr

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der Renault Clio in der Rechtskurve der Epfenbacher Straße aufgrund der viel zu hohen Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam. Danach krachte er wohl frontal gegen einen Vorbau eines Anwesens, wonach sich das Fahrzeugheck aufrichtete und gegen die Hauswand gedrückt wurde und schließlich nach rechts abgewiesen wurde. Sachschaden: rund 40.000 Euro!

Offenbar ist der 19-jährige Unfallfahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen laufen.

Im März ereignete sich in in Baden-Württemberg ebenfalls ein schrecklicher Unfall: Hier verlor ein gerade einmal 20 Jahre alter Autofahrer, der mit einem gemieteten 550-PS-Jaguar in den Innenstadt von Stuttgart unterwegs war, aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle, und krachte gegen ein mit zwei Personen besetzten Kleinwagen – die beiden Insassen hatten keine Chance, starben noch an der Unfallstelle.

Erst Ende April lieferte sich ein polizeibekannter Audi-Fahrer in Baden-Württemberg eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Die Beamten griffen zu drastischen Maßnahmen – dann kam es zum Unfall!

*heidelberg24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare