1. Heidelberg24
  2. Welt

Grausiger Tod: Lamm stirbt nach Hetzjagd bei Weil der Stadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Valentin Betz

Osterlämmer
Lamm stirbt durch Stromschläge: Bei Weil der Stadt wurden Schafe in den Elektrozaun gehetzt, ein Lamm verhedderte sich (Symbolbild). © Jacob King

Bei Weil der Stadt wurden Schafe auf der Weide gehetzt, ein Lamm überlebte den Vorfall nicht und starb auf grausame Art. Die Polizei sucht jetzt nach Verantwortlichen.

Weil der Stadt - Die Natur ist oft grausam und Tiere kämpfen in der Wildnis jeden Tag ums Überleben. Der Tod gehört auch bei Tieren zum Leben, allerdings sollte das ohne menschliches Zutun der Fall sein. Häufig hat allerdings der Mensch seine Finger im Spiel - und das leider nicht nur bei der industriellen Fleischherstellung. Regelmäßig hat die Polizei mit Tierquälerei zu kämpfen - vorsätzlich oder schlicht aus purer Unwissenheit. Auch in Weil der Stadt war vermutlich wieder der Mensch für den unnötigen Tod eines Tieres verantwortlich. Wie BW24* berichtet, starb ein Lamm auf grausige Weise nach einer Hetzjagd.

Auch die Polizei Stuttgart erlebt regelmäßig Fälle von Tierquälerei. Zuletzt wurden dort Alpakas derart gequält, dass ein Tier eine Totgeburt erlitt (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare