Feuerwerk führte zu Explosion

Bilder: Verletzte und Tote bei Tempelbrand in Südindien

Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
1 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
2 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
3 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
4 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
5 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
6 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
7 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.
Südindien Tempel Feuerwerk Explosion
8 von 13
Bei der Feier des Neujahrsfest Vishu in Südindien explodiert in der Nähe eines Tempels ein Schuppen voller Feuerwerkskörper. Die Folgen sind verheerend: Mehr als hundert Menschen sterben bei dem Unglück - weitere 300 Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt.

Neu Delhi - Bei der Feier zum Neujahrsfest Vishu explodiert ein Schuppen voller Feuerwerkskörper und reißt mehr als hundert Menschen in den Tod.

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

WM im Live-Ticker: Matthäus attackiert DFB-Star: "Kein Herz, keine Freude, keine Leidenschaft"

WM im Live-Ticker: Matthäus attackiert DFB-Star: "Kein Herz, keine Freude, keine Leidenschaft"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.