1. Heidelberg24
  2. Welt

Salzsäure-Unfall bei Coca-Cola – Feuerwehr im Großeinsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten an einer Stelle mit ausgetretener Salzsäure.
Im Coca-Cola-Werk in Köln ist ätzende Salzsäure ausgelaufen © Thomas Banneyer/dpa

In einem Coca-Cola-Werk in Köln trat ätzende Salzsäure aus. Rund 40 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz.

Köln – Salz-Säure-Alarm bei Coca-Cola in Köln*: Am Mittwochmorgen bemerkte ein Mitarbeiter in dem Werk im Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld* den Austritt von ätzender Salzsäure, auch Chlorwasserstoffsäure genannt. Daraufhin rückte die Kölner Feuerwehr zu einem Großeinsatz aus. Ein Feuerwehrsprecher zu 24RHEIN*: „Die giftige Flüssigkeit lief bis nach draußen.“
24RHEIN* berichtet über das Salzsäure-Unglück bei Coca-Cola in Köln

Rund 40 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Dabei mussten sie spezielle Schutzanzüge tragen – eingeatmete Salzsäure kann zu schweren Verätzungen führen, sogar tödlich enden. (jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare