Kritik an Maßnahmen

Nach starkem Widerstand: Baden-Württemberg lockert Corona-Regeln an Schulen

19.10.2020, Schleswig-Holstein, Kiel: Schülerinnen einer sechsten Klasse der Max-Planck-Schule-Kiel sitzen während einer Unterrichtspause nach den Herbstferien auf dem Schulhof und tragen dabei Alltagsmasken.
+
Lockerung der Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg: An Schulen herrscht im Freien keine Maskenpflicht mehr (Symbolbild).

Die Maßnahmen gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg sind Gegenstand von Diskussionen - besonders an Schulen. Die Landesregierung hat die Regeln für Schüler jetzt ein wenig reduziert.

Stuttgart - Die Maßnahmen gegen das Coronavirus können mitunter verwirrend sein. Besonders zwischen den einzelnen Bundesländern herrschte bislang häufig Uneinigkeit. Das richtige Maß zu finden, ist da nicht einfach. In Baden-Württemberg stand besonders die Maskenpflicht für Schüler und Lehrkräfte massiv in der Kritik.

Wie BW24* berichtet, lockert Baden-Württemberg nach massivem Widerstand die Corona-Regeln an Schulen. Besonders die Schulen selbst und besorgte Eltern sahen unter der dauerhaften Maskenpflicht eine Belastung für Lehrkräfte und Schüler.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg breitet sich indessen weiter aus. Bislang konnten die Maßnahmen noch nicht wesentlich zu einer Senkung der Neuinfektionen beitragen (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare