Mercedes-Ersatzteile

„Höhere Gewinnspanne als im Drogenhandel“ – Daimler-Experten kämpfen gegen Fälschungen

Ein Daimler-Arbeiter befestigt im Mercedes Werk in Sindelfingen einen Mercedes-Stern an einem Fahrzeug der S-Klasse.
+
Oft ist es für die Daimler-Kunden unmöglich, Fälschungen zu erkennen.

Experten der Daimler AG kämpfen gegen Produktpiraten. 2019 wurden mehr als 1,6 Millionen falsche Mercedes-Ersatzteile von der Polizei beschlagnahmt.

Schätzungen zufolge machen Produktpiraten weltweit einen Umsatz von mehr als 500 Milliarden US-Dollar im Jahr. Der Handel mit Fälschungen von Fahrzeug-Ersatzteilen hat daran einen immensen Anteil.

Wie BW24* berichtet, kämpft Daimler gegen Fälschungen bei Mercedes-Benz, die für Autofahrer lebensgefährlich sein können.

Die Marken der Daimler-Tochter Mercedes-Benz bieten für jeden Geschmack ein Fahrzeug - vom hippen Smart über das Temperament des AMG zum Luxus eines Maybach. (BW24* berichtete) *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare