1. Heidelberg24
  2. Welt

Eine Studie zeigt, welche Stuttgarter Stadtteile besonders von Corona betroffen waren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Zwei junge Frauen sitzen am Rande einer Aussichtsplattform mit Blick über die Stadt in der Sonne.

Eine Studie zeigt, in welchen Stadtvierteln der Landeshauptstadt Stuttgart das Coronavirus besonders wütet. © Marijan Murat/dpa

Eine Studie der Stadt Stuttgart untersuchte das Infektionsgeschehen in den einzelnen Bezirken der Landeshauptstadt - manche Stadtteile waren besonders von Corona betroffen.

Stuttgart - Das Coronavirus prägt das Leben in Baden-Württemberg nun bereits seit über einem Jahr. Innerhalb der baden-württembergischen Landeshauptstadt verbreitete sich das Virus unterschiedlich stark, wie eine Studie des Statistischen Amtes und des Gesundheitsamtes ergab. In Bezirken mit einer dichten Bebauung und einer starken Lärmbelastung hat sich im Studienzeitraum zwischen März 2020 und März 2021 ein stärker Anstieg des Infektionsgeschehens herausgestellt. Insgesamt seien die Ergebnisse der Studie jedoch von vielen Faktoren abhängig und ließen sich nicht auf das individuelle Infektionsgeschehen in den Stadtbezirken beziehen, hieß es in einer Pressemitteilung der Landeshauptstadt. Wie BW24* berichtet, waren diese Stuttgarter Stadtteile besonders schwer vom Coronavirus betroffen.

Im Laufe eines Jahres sind drei Prozent der Stuttgarter durch eine Infektion mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg erkrankt (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant