Bewölkt mit Schauern und kurzen Gewittern

+
Blick durch ein Sonnenblumenfeld in Unlingen (Baden-Württemberg). Foto: Thomas Warnack

Offenbach (dpa) - Heute zieht der schauerartige Regen im äußersten Osten rasch Richtung Polen ab. Ansonsten ist es im Norden und Westen wolkig bis stark bewölkt mit Schauern und kurzen Gewittern, die sich im Tagesverlauf etwas ostwärts ausweiten.

Auch an den Alpen fällt aus dichten Wolken noch etwas schauerartiger Regen, der lokal mit Blitz und Donner einhergehen kann. In den übrigen Regionen zeigt sich der Himmel wechselnd oder gering bewölkt und bei lediglich geringer Schauerneigung bleibt es vielerorts trocken.

Die Temperatur erreicht 15 bis 20, bei Sonne bis 23 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger, an den Küsten frischer und mitunter stark böiger Wind um West.

In der Nacht zum Samstag treten bevorzugt in Nordwesthälfte Deutschlands weitere Schauer oder auch kurze Gewitter auf. An den Alpen und im angrenzenden Vorland fällt zudem länger anhaltender Regen. Von der Pfalz bzw. dem Schwarzwald bis zur Lausitz bleibt es dagegen bei aufgelockerter bis geringer Bewölkung trocken, wobei sich örtlich Nebel bilden kann. Bis zum Morgen kühlt die Luft auf 13 Grad an den Küsten und bis 3 Grad bei klarem Himmel in einigen Alb- und Erzgebirgstälern ab.

DWD

Warnberichte

Mehr zum Thema

Bewegender Abschied von Jaden

Bewegender Abschied von Jaden
Video

Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene

Rehabilitation von Co-Pilot Andreas L. schockiert Hinterbliebene

Merkel und Trump suchen nach gemeinsamer Arbeitsebene

Merkel und Trump suchen nach gemeinsamer Arbeitsebene

Kommentare