Es wird kälter: Nächste Woche Schneeflocken im Süden

+
Es wird kälter: Eine Hagebutte mit Frostspuren. Foto: Rene Ruprecht

Offenbach (dpa) - Es wird ein wenig kälter in Deutschland, aber voraussichtlich nur vorübergehend. "Ein richtiger Wintereinbruch ist immer noch nicht in Sicht", sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Anfang nächster Woche könne es im Süden und Südosten bis ins Flachland ein wenig schneien. Danach sagen die Computermodelle wieder einen Temperaturanstieg voraus.

Vorerst hält Russlandhoch "Robin" die Stellung und blockiert alle Tiefausläufer, die von Westen Kurs auf Deutschland nehmen. Das bedeutet milde Luft aus Süden, Nebel oder Hochnebel und tagsüber meist einstellige Plus-Temperaturen.

Nachts rutschen die Werte unter klarem Himmel unter den Gefrierpunkt. Die Sonne zeigt sich vor allem im Westen und auf den Bergen. In manchen Flusstälern hält sich zäher Nebel.

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland

Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Kommentare