Verstoß gegen Corona-Maßnahmen

Gewaltausbruch in Mannheim: Frau weigert sich Maske zu tragen und geht vor ihren Kindern auf Polizisten los

Eine Polizistin und ein Polizist in Uniform tragen Mundschutzmasken. Die Polizei muss immer wieder wegen Vorfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg ausrücken.
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Die Polizei muss immer wieder wegen Verstößen ausrücken. (Symbolbild)

Eine Frau in Mannheim weigerte sich in der Öffentlichkeit eine Maske zu tragen. Bei einer Kontrolle der Polizei griff sie die Beamten an - vor den Augen ihrer Kinder.

Mannheim - Seit April gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen eine Maskenpflicht. Die Maßnahme besteht jedoch auch bei großen Menschenansammlungen. Eine Frau war mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Mannheim auf einer öffentlichen Veranstaltung. Die Familie fiel dem Sicherheitsdienst auf, weil keine der Personen eine Mund-Nase-Bedeckung trug. Als die Mitarbeiter die 48-Jährige auf die Maskenpflicht aufmerksam machte, weigerte sich die Frau der Maßnahme folge zu leisten. Der Sicherheitsdienst begleitete sie daraufhin zum Ausgang. Auf dem Weg griff die Frau die Mitarbeiter an, schlug und trat nach ihnen. Bei einer anschließenden Kontrolle durch die Polizei versuchte sie ebenfalls die Beamten zu schlagen und leistete Widerstand.

Wie BW24* berichtet, weigerte sich eine Frau in Mannheim Maske zu tragen und ging vor ihren Kindern auf die Polizei los.

Das Coronavirus in Baden-Württemberg hält das Bundesland seit Beginn des Jahres in Atem (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare