Großeinsatz bei Karlsruhe

‚Brandheißer‘ Swinger-Club: Giftige Rauchwolke kilometerweit zu sehen!

+
In einem Swinger-Club nähe Karlsruhe bricht ein Feuer aus.

Der Brand in einem Swinger-Club sorgt für helle Aufregung in einer Kleinstadt bei Karlsruhe: Die Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen – und beeinträchtigt sogar die Autofahrer auf der A5.

Malsch - In einem Swinger-Club in der Kleinstadt bei Karlsruhe geht es am Montagmorgen (26. November) heiß her – doch nicht im herkömmlichen Sinne! Denn gegen 10 Uhr wird die Feuerwehr alarmiert, denn aus dem Gebäude dringt dichter Rauch. Das berichtet HEIDELBERG24*.

+++ UPDATE 27. November: Die Polizei sucht weiterhin nach der Brandursache. Im Laufe des Tages soll das Gebäude genauer untersucht werden. Das sei gestern nicht möglich gewesen, da die Temperaturen am Tag zuvor zu hoch gewesen seien, sagt die Polizei am Dienstag. Auch müsse überprüft werden, welche Teile des Gebäudes überhaupt betreten werden dürfen.

+++

Wie die Polizei mitteilt, sei das Feuer im Saunabereich im Dachgeschoss ausgebrochen. Die Brandursache sei noch unklar. Aufgrund der starken Rauchentwicklung werden sechs Menschen verletzt. Der Rauch weht auf die anliegende A5. Es muss sogar eine Meldung über die WarnApp ‚Nina‘ herausgegeben werden, damit die Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten und in den Gebäuden bleiben.

In einem Swinger-Club nähe Karlsruhe bricht ein Feuer aus.

Die Straßen im Umkreis müssen gesperrt werden. Die Rauchsäule ist kilometerweit zu sehen! Die Feuerwehr ist mit insgesamt 25 Fahrzeugen vor Ort. Auch um 16 Uhr ist der Brand noch nicht komplett gelöscht!

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jab/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare