Frau schockt in Hamburg

Mann vergnügt sich mit Prostituierter - doch das wird ihm zum Verhängnis

+
In Hamburg suchten mehrere Freier eine Prostituierte auf. Was dann passierte, macht fassungslos.

Ein Mann vergügte sich in Hamburg mit einer Prostituierten. Das wurde ihm sofort zum Vergängnis. Jetzt kam es zur Gerichtsverhandlung.

  • Mehrere Freier suchten in Hamburg eine Prostituierte auf
  • Ein mieser Trick der Prostituierten macht wirklich fassungslos
  • Das Amtsgericht Hamburg verurteilte jetzt die hinterhältige Prostituierte

Hamburg - Mehrere Freier haben zwischen April und August 2017 eine 25-jährige Prostituierte aufgesucht. Doch nach dem Vergnügen folgte der Schock. Die Aktion der Prostituierten und ihrer 29-jährigen Mittäterin macht fassungslos. Über das hinterlistige Verbrechen berichtet nordbuzz.de*.

Hamburg: Prostituierte schockt Freier mit fassungsloser Aktion

Sexuelle Erleichterung - dieses Ziel hatten mehrere Freier in Hamburg, als sie Mitte 2017 unabhängig voneinander eine 25-jährige Prostituierte aufsuchten. Doch nach dem Geschlechtsverkehr kam das böse Erwachen. Gemeinsam mit einer 29-jährigen Mittäterin hatte die Prostituierte die Freier schamlos abgezogen! Die Aktion macht fassungslos.

Durch Lockangebote waren die Opfer der Prostituierten zuvor von der Straße auf ein Zimmer gefolgt. Dort angekommen sollen die Freier ihre EC-Karte benutzt haben, um den jeweiligen Betrag zwischen 30 und 60 Euro zu bezahlen. Doch die Prostituierte nutzte die Situation schamlos aus!

Hamburg: Prostituierte ergaunert unfassbare Summe von Freiern

Anstatt den fälligen Betrag abzubuchen, betrog die Prostituierte ihre Opfer um mehrere tausend Euro. Über ein manipuliertes Kartenlesegerät waren die Bordsteinschwalben nämlich an die PIN-Nummern der Freier gelangt. Das Amtsgericht Hamburg fällte im Fall der 25-jährigen Haupttäterin nun das Urteil. Konkret ging es um die Gesamtsumme von 5.810 Euro, die die beiden Prostituierten von den Konten ihrer Opfer abgezogen hatten.

Unterdessen machten Touristen an der Elbphilharmonie in Hamburg eine grauenvolle Entdeckung in der Elbe.

Hamburg: 25-jährige Prostituierte vom Amtsgericht verurteilt

 Das Amtsgericht Hamburg befand die 25-Jährige nun in drei Fällen für schuldig und verurteilte sie deshalb zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr auf Bewährung. Der Prozess gegen die 29-jährige Mittäterin ist unterdessen noch nicht beendet, hier will das Amtsgericht Hamburg noch noch einen Zeugen anhören.

Das zu heiße Liebesspiel eines Pärchens in Bremen wurde dem Mann und der Frau zum Verhängnis. Schrecklich erging es zwei Frauen bei einem barbarischen Date mit einem brutalen Mann aus Rostock.

Zu einem Drama kam es auch im Schanzenviertel in Hamburg. Hier begrapschte ein Mann die Freundin vom Kumpel - und ist jetzt fast blind, wie nordbuzz.de* berichtet.

NAG

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion