Moralisch verwerflich

Gaffer filmen in Baden-Württemberg leblosen Mann - Statt ihm zu helfen

Schaulustige fotografieren neben einer Lärmschutzwand mit ihren Smartphones eine Unfallstelle, an der ein Autotransporter auf dem Dach liegt.
+
Heilbronn: Menschen in einer Notlage helfen statt sie zu filmen (Symbolbild).

Am Montagabend lag ein lebloser Mann in der baden-württembergischen Stadt Heilbronn im Bereich des Marktplatzes. Statt zu helfen, filmten Schaulustige die Notlage des 41-Jährigen.

Heilbronn - In Baden-Württemberg verhielten sich einige Passanten am Montagabend moralisch verwerflich. Nach Angaben der Polizei lag ein lebloser Mann im Bereich des Marktplatzes der Stadt Heilbronn. Statt dem 41-Jährigen zu helfen, zückten die Schaulustigen ihre Smartphones und begannen zu filmen. Auch bei den Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte filmten die Gaffer weiter und behinderten die Notärzte.

Wie BW24* berichtet, filmten Gaffer einen leblosen Mann in Heilbronn, statt ihm zu helfen.

Durch das Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) ist der körperliche Kontakt mit Fremden nach Möglichkeit zu vermeiden. Erste-Hilfe kann man jedoch trotzdem leisten. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare