In Altkleidercontainer gezwängt

Mann reist zu Vorstellungsgespräch an – wo er übernachten will macht Polizisten sprachlos!

+
Mann will in Altkleidercontainer übernachten (Symbolfoto).

Ein 34-Jähriger aus Rheinland-Pfalz reist am Mittwoch nach Karlsruhe – für ein Vorstellungsgespräch, wie er später angibt. Dabei sucht er sich einen ziemlich ungewöhnlichen Schlafplatz:

Karlsruhe - Ein 34-Jähriger aus Rheinland-Pfalz fährt am Mittwochabend (20. Februar) zu einem Vorstellungsgespräch nach Karlsruhe. Sein Verhalten ruft gegen 22 Uhr allerdings die Polizei auf den Plan! Darüber berichtet heidelberg24.de*.

Ein Zeuge beobachtet den Mann, wie er in einen Altkleidercontainer am Kolpingplatz klettert und wählt den Notruf. Als die Beamten Minuten später vor Ort erscheinen, befindet sich der 34-Jährige noch immer im Container. Nach mehreren Aufforderungen durch die Polizei zwängt er sich schließlich durch die enge Klappenöffnung zurück ins Freie. 

Kein Kleiderklau, sondern Schlaf-Ort!

Die Beamten vermuten zunächst einen Kleiderdieb. Der 34-Jährige versichert den Beamten allerdings „glaubhaft“, wie es im Polizeibericht heißt, dass er zu einem Vorstellungsgespräch nach Karlsruhe gekommen sei. 

Weil er aber keine andere Übernachtungsmöglichkeit gefunden habe, sei er zum Schlafen in den Altkleidercontainer geklettert!

Die Polizisten nehmen die Personalien des Mannes auf und setzen ihn anschließend auf freien Fuß. Ob und wo der 34-Jährige schließlich die Nacht verbrachte, kann die Polizei nicht sagen.

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare