Serien-Comeback

Köln 50667 (RTL2): Todesdrama im Wald?

+
Sie hat gefehlt, aber das Warten hat ein Ende.

Heftiges Todesdrama im Wald bei der RTL2-Sendung „Köln 60667“?

Update vom 22. September: harte Action bei „Köln 50667“ (RTL2): Nachdem Sebastian auf Marc und Jule einen Mordanschlag ausgeführt hatte, ist nun Lea in seiner Gewalt. Sie weiß, dass er den Anschlag verübt ha t und deswegen fesselt Sebastian sie im Wald. Lea verletzt sich an einem Ast und sagt Sebastian, sie könne nicht weiterlaufen. Sebastian will allerdings so schnell wie möglich mit Lea weiter fliehen, weil er weiß, dass die Polizei ihnen auf den Fersen ist. Er hat Angst, dass Lea ihn bei der Polizei verraten werde. Daher will Sebastian Lea nicht alleine im Wald zurücklassen.

Lea gelingt es bei „Köln 50667“ (RTL2), Sebastian davon zu überzeugen, dass sie nicht weiterlaufen kann. Sie lullt ihn so ein, dass er sie in den Arm nimmt. Lea reagiert schnell und nimmt die Pistole aus seiner Hose und schießt auf ihn. Sebastian sackt in sich zusammen. Alex und Sophia, die unterdessen auf der Suche nach Lea und Sebastian sind hören den Schuss und alarmieren die Polizei. Als diese beim Tatort eintrifft, beteuert Lea immer wieder, sie habe Sebastian nicht töten wollen. Einer der Beamten kann entwarnen und stellt fest, dass Sebastian nicht tot ist. Der Schuss hat lediglich sein Bein getroffen. Ob damit der Alptraum für Lea endlich ein Ende hat, wird sich in den nächsten Folgen „Köln 50667“ (RTL2) abzeichnen.

#Köln 50667 (RTL 2): Fans jubeln - DIESER Serienliebling kehrt endlich zurück!

Ursprüngliche Meldung: Köln - Sie war der Sonnenschein von „Köln 50667“, doch zum Entsetzen der Fans kehrte Maria Lo Porto der Serie im letzten Jahr den Rücken. Doch nun die frohe Botschaft: Ihr Comeback ließ nicht allzu lange auf sich warten. So wird der Serienliebling nun wieder in ihrer Rolle als Sophia für die RTL II-Soap vor der Kamera stehen. 

Maria Lo Porto: Ein schwerer Abschied

Im Interview mit Promiflash sprach Maria Lo Porto bereits vor einigen Wochen über ihren Serienausstieg und erzählte, sie sei mit einem lachenden und einem weinenden Auge gegangen. Schließlich hatte sie ja auch immer eine tolle Zeit mit ihrer Crew gehabt. 

Dementsprechend klang die Halbitalienerin damals auch schon so, als sei ihr Entschluss, die Serie zu verlassen, keineswegs endgültig gewesen. Vielmehr sei nach Auslaufen des Vertrages nur von einer Pause die Rede gewesen. „Würden Sie mich fragen, würde ich auf jeden Fall Ja sagen!“, spekulierte der „Köln 50667“-Star damals bereits über ein Comeback. 

Comeback für Maria Lo Porto bei „Köln 50667“

Das ist nun tatsächlich wahr geworden - allerdings in neuem Look. So präsentiert Maria Lo Porto nun ganz stolz ihre feuerrote Haarpracht. Mit der wird sie nun also ans Set zu ihren alten Arbeitskollegen zurückkehren, wie RTL II bereits offiziell verkündete. 

Maria Lo Porto über ihr Ende bei „Köln 50667“: Kein Ausstieg für immer

„Der Ausstieg sollte nicht unbedingt für immer sein“, bestätigt auch der neue Rotschopf nun im Gespräch mit dem Sender. Zwar hätte man sich darauf geeinigt, dass erstmal Schluss ist, aber sei auch so verblieben, dass die Crew sie immer anrufen dürfte, wenn was wäre. 

„Sophia“ zurück bei „Köln 50667“

Offensichtlich ist nun also tatsächlich was gewesen, denn Maria steht endlich wieder als Sophia vor den „Köln 50667“-Kameras. Für das Drehbuch hätte sie auch bereits ein paar Ideen: „Ich wünsche mir für Sophia, dass sie ein bisschen ruhiger und erwachsener wird und natürlich, dass sie ihre große Liebe findet“, hofft der Serienstar. Ob das ebenfalls in Erfüllung gehen wird, dürfen Fans nun wieder von Montag bis Freitag vor den Fernsehern verfolgen. 

„Köln 506672“-Fans könne sich freuen: Nun soll Sylvia Leifheit ins „Promi Big Bother“-Haus einziehen.

Ingo Kantorek („Köln 50667“): Letzte SMS enthüllt!

19. August 2019: Köln-50667-Star Ingo Kantorek tot! Polizei hat dunklen Verdacht zur Unfallursache, wie extratipp.com* berichtet.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare