+
Der ausgebrannte Streifenwagen auf der A44 bei Lichtenau.

Heftiger Unfall auf der Autobahn

Lkw fährt auf: Polizisten sterben in brennendem Streifenwagen

Lichtenau - Schrecklicher Unfall: Zwei Polizeibeamte wollen auf dem Standstreifen der Autobahn ein verdächtiges Auto kontrollieren. Eigentlich ein Routine-Einsatz. Doch beide sterben, noch bevor sie den Streifenwagen verlassen. Ein Lkw krachte in das Polizeiauto.

Zwei Polizisten sind bei einem Unfall auf der Autobahn 44 bei Lichtenau (Kreis Paderborn) in Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. Eine 46-jährige Beamtin und ihr 51-jähriger Kollege hatten kurz nach Mitternacht am Donnerstag auf dem Standstreifen gewartet, um eine andere Streife bei der Kontrolle eines verdächtigen Autos zu unterstützen, wie die Polizei mitteilte. Ein Lastwagen fuhr den Angaben zufolge auf den stehenden Streifenwagen auf, dieser geriet durch den Zusammenstoß in Brand.

Die Polizisten konnten nicht aus dem brennenden Auto gerettet werden und starben am Unfallort. Der 34-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Ein Test ergab, dass er Drogen genommen hatte, wie es weiter hieß.

dpa

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos

Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos

Kommentare