32 Millionen abgeräumt

Mann knackt Lotto-Jackpot - dabei fehlte eigentlich entscheidende Zahl

Lotto-Jackpot ohne Superzahl? Ein Glückspilz hatte bei der Ziehung am Mittwochabend „nur“ sechs Richtige getippt.
+
Lotto-Jackpot ohne Superzahl? Ein Glückspilz hatte bei der Ziehung am Mittwochabend „nur“ sechs Richtige getippt.

Im Lotto-Jackpot waren mehr als 32 Millionen Euro. Jetzt hat ein Spieler oder eine Spielerin den Mega-Gewinn abgeräumt. 

  • Beim LOTTO 6 aus 49* waren 32 Millionen Euro im Jackpot.
  • Ein Spieler oder eine Spielerin aus Thüringen räumt den Hammer-Gewinn ab.
  • Dabei hat der Glückspilz „nur“ sechs Richtige.

Koblenz - Bei der Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch hatte eine Tipperin oder ein Tipper das richtige Näschen für die Glückszahlen. Und das bei einem Jackpot von 32 Millionen Euro. Obwohl der Glückspilz aus Thüringen nicht die richtige Superzahl 0 auf seinem Lottoschein hatte. Dafür aber die sechs Richtigen: Die sechs Richtigen lauteten am Mittwochabend 20, 25, 31, 33, 38 und 43. Die Superzahl diesmal 0.  

Lotto-Jackpot geknackt: Sechs Richtige ohne Superzahl - wie ist das möglich?

Lotto-Jackpot ohne Superzahl? Ein Glückspilz hatte bei der Ziehung am Mittwochabend „nur“ sechs Richtige getippt.

Niemand sonst hatte diese sechs Zahlen getippt. Weil die Regularien jedoch eine garantierte Jackpot-Ausschüttung nach der 13. Ziehung vorsehen, reichte das für den Hammer-Gewinn. Der betrug satte 32.468.743,60 Euro, teilt der Deutscher Lotto- und Totoblock mit. Und wie immer bei Lotto würde der Millionen-Gewinn komplett steuerfrei und auf einen Schlag ausbezahlt. 

„Wir gratulieren sehr herzlich“, sagte Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner von Lotto Rheinland-Pfalz.

Historischer Lotto-Jackpot: Keine Superzahl, trotzdem 32 Millionen

Es war die fünfte sogenannte Garantieausschüttung in der Lotto-Geschichte. Eine garantierte Ausschüttung desLotto-Jackpots gibt es seit 2009 immer dann, wenn die Gewinnklasse 1 in zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen nicht geknackt werden konnte. „Gestern Zwangsausschüttung im Lotto6aus49“, twittert Lotto Baden-Württemberg. 

Außer am Mittwochabend wurde der Lotto-Jackpot erst viermal auf diese Weise ausgeschüttet: Am 14. Mai 2016 gewann ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen mit der Gewinnklasse 2 den Jackpot von über 37 Millionen Euro. Wenige Monate später holte ein weiterer Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen mit der Gewinnklasse 2 rund 33 Millionen Euro. Drei Tipper aus Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen teilten sich im Januar 2019 den Jackpot zu je 10,7 Millionen Euro. Bei der vierten „Zwangsausschüttung“ des Lotto-Jackpot dieser Art im Juni 2019 räumte dann ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen rund 31 Millionen Euro ab.

Lotto-Ziehung: Das wichtigste zum Jackpot und zur Ziehung der sechs Richtigen 

Übrigens: Am Samstag fängt die oberste Gewinnklasse dann wieder mit rund zwei Millionen Euro an. Das Wichtigste zum Thema Lotto - Ziehung 6 aus 49 und Eurojackpot hat Merkur.de* zusammengefasst.

Beim Lotto in der Form 6 aus 49 birgt die am häufigsten gezogene Zahl einen überraschenden Zufall. Merkur.de* zeigt die Rangfolge der Lottozahlen.

LOTTO 6 aus 49 ist mit elf Millionen wöchentlichen Spielern die beliebteste Ziehung in Deutschland, dabei gibt es, laut Merkur.de* bei dem System Besonderheiten. 

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare