Großes Missverständnis

Mann (73) fährt mit Taxi - als er die Rechnung sieht, muss die Polizei kommen

+
Ludwigshafener will mit einem Taxi nach Hause und ist geschockt von der Rechnung (Symbolfoto)

Ein 73-Jähriger will nur schnell mit dem Taxi nach Hause fahren. Doch als er dort ankommt und die Taxi-Rechnung sieht, traut er seinen Augen kaum! 

Ludwigshafen - Wie HEIDELBERG24.de* berichtet, steigt ein 73-jähriger Mann aus Ludwigshafen am Dienstagnachmittag am Mannheimer Hauptbahnhof aus. Müde von einer langen Zugreise, nimmt er sofort ein Taxi, das ihn nach Hause bringen soll.

Rechnung zum Davonlaufen!

Als er dort ankommt, verlangt der Taxi-Fahrer sein Geld. Als der ältere Mann allerdings den Preis hört, ist er entsetzt: 125,80 Euro! Der Senior sieht nicht ein diesen Geldbetrag für eine rund drei Kilometer lange Strecke zu blechen. Ohne zu bezahlen, steigt er aus dem Wagen und verschwinden in seinem Haus.

Da sein ,Chauffeur' dennoch auf sein Geld beharrt, ruft er die Polizei. Dann klärt sich ein gewaltiges Missverständnis auf!

Mann hat Hauptbahnhof total verwechselt!

Wie sich herausstellt, ist der Senior nämlich gar nicht in Mannheim ausgestiegen, sondern – eine Station zu früh – in Mainz. „Er habe sich noch kurz über die veränderte Umgebung gewundert, sei dann aber direkt zum Taxi gegangen“, schreibt das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Mittwoch. 

Warum der Mann nicht bemerkt hat, dass er im Taxi eine 80 Kilometer lange Strecke zurück gelegt hat, ist unklar. Der Taxifahrer erhält dann schließlich doch noch sein Geld. 

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare