Verwunderte Beamte

Mann mit 3,34 Promille leugnet Brand gegenüber Polizei - und entgeht Katastrophe nur knapp

+
Bei einem Rauchmelder und einem aufmerksamen Nachbarn kann sich ein Mann mit 3,34 Promille in Lüneburg bedanken, dass nicht noch schlimmeres passiert ist.

Ein Betrunkener hat gegenüber der von Nachbarn gerufenen Polizei trotz verqualmter Wohnung einen Brand geleugnet. Er entging nur knapp einer Katastrophe.

Lüneburg - Ein Nachbar wurde am Dienstagabend in Lüneburg von einem Rauchmelder und Brandgeruch geweckt. Polizisten klingelten bei einem 45-Jährigen, der trotz verqualmter Wohnung behauptete, es sei nichts.

Die Beamten entdeckten daraufhin verbrannte Reste eines Küchentuches auf dem eingeschalteten Herd. Ein Alkoholtest ergab 3,34 Promille bei dem Mann. Er kam mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus, wie nordbuzz.de* berichtet.

Brand Lüneburg: Nachbar wird von Rauchmelder wach - Betrunkener entgeht nur knapp Katastrophe 

Am Dienstagabend wählte ein 29-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Ovelgönner Weg in Lüneburg den Notruf. Er war nach Polizeiangaben gegen 21.10 Uhr vom Piepen eines Rauchmelders und Brandgeruch aufgeschreckt worden. Die verständigten Polizeibeamten klingelten in Folge bei einem 45 Jahre alten Bewohner des Mehrfamilienhauses. 

Lüneburg: Polizei entdeckt eingeschalteten Herd - Brand hätte zu Katastrophe führen können 

Zur Verwunderung der Polizeibeamten leugnete der Mann trotz verqualmter Wohnung einen Brand. Die Polizisten entdeckten daraufhin auf dem noch eingeschalteten Herd verbrannte Überreste vermutlich von einem Küchentuch.

Der offenbar unter Alkoholeinfluss stehende 45-Jährige kam bei einem Alkoholtest auf einen Wert von 3,34 Promille. Er wurde von einem Rettungswagen mit Verdacht auf Rauchgasinhalation ins Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde gelüftet, andere Hausbewohner wurden nicht verletzt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Meldungen

Zu einem Unfall im Regen kam es in Stur bei Bremen, als ein Sprinter und Mercedes frontal zusammenstießen -  es kam zum Drama um Fahrer und Hund.

Ein Gemüse-Lkw ist in einer Baustelle auf der A1 außer Kontrolle geraten - ein Portugiese verunglückte mit seinem Lastwagen.

Ein betrunkener Portugiese wollte einen Lkw überholen - er übersah einen BMW, dann passierte das Unglück.

Ein 84-Jähriger gab in seinem VW Golf plötzlich Gas - mit verheerenden Folgen für eine Sparkasse.

Hagel überrascht Autofahrer: Seat Ibiza stellt sich auf A27 quer - Mini-Fahrer kann nicht mehr bremsen.

Streit eskaliert: Männer verletzen sich mit Axt und Messer schwer - einer hat Granaten-Attrappe dabei.

Ein Unbekannter hat in Hamburg eine blinde Frau angefahren und ist geflüchtet – auch Zeuge entfernte sich vom Unfallort.

A1 bei Bremen: In Zusammenhang mit dem Straßburg-Attentäter haben Spezialeinsatzkräfte ein Französisches Fahrzeug gestürmt.

Ein Geldbote eines von Pizza-Lieferdienstes wurde in Hamburg überfallen - nun Polizei sucht einen unbekannten "Maler".

Beim Großbrand in einem Puten-Mastbetrieb verendeten tausende Tiere qualvoll.

Zwei Männer vereinbaren ein Date mit einer "16-Jähriger" - erst am Treffpunkt sehen sie, wer es ist.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare