Polizeieinsatz in Mannheim

32-Jähriger will in Mannheim Feuerwehrmann anfahren – Polizei schießt auf Fahrzeug

Ein Polizist steht neben einem Streifenwagen. Das Blaulicht leuchtet in der Dunkelheit.
+
Als der Autofahrer auch auf einen Polizisten zusteuerte, schossen die Beamten auf seinen Wagen.

Ein Autofahrer hat in Mannheim offenbar versucht, Einsatzkräfte anzufahren. Die Polizei schoss auf das Fahrzeug, der Mann wurde verletzt und flüchtete.

Mannheim - Schock-Moment bei einem Feuerwehreinsatz in Mannheim am Montagabend: Ein Autofahrer hat versucht, die Einsatzkräfte anzufahren und ist anschließend geflüchtet! Der Vorfall ereignete sich gegen 19:30 Uhr im Bereich der B36 Südtangente in der Unterführung in Richtung Parkring. Feuerwehr und Polizei waren vor Ort, weil zuvor eine brennende Matratze gelöscht werden musste.

Dann passierte das Unglaubliche: Der Fahrer eines Mercedes Vito fuhr zunächst auf eines der dort stehenden Feuerwehrfahrzeuge zu. Warum, ist völlig unklar. Wie echo24.de* berichtet, hielt der Fahrer des Kleintransporters kurz an, legte dann aber den Rückwärtsgang ein und raste auf einen Feuerwehrmann zu. Nur durch einen geistesgegenwärtigen Sprung zur Seite konnte sich dieser retten.

Dann war der ganze Spuk aber noch nicht vorbei: Der Autofahrer steuerte im Anschluss auf einen Polizisten zu. Daraufhin sei auf das Fahrzeug geschossen worden, teilte die Polizei mit. Der Autofahrer flüchtete. Kurze Zeit später wurde das Auto gefunden – ohne Fahrer, dafür mit Blutspuren*. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare