Mehr als 90 Menschen aus brennendem Altersheim gerettet

+
Rauch steigt aus einer Wohnung eines Altenwohnheims im Stadtteil Hamburg-Altona. Foto: Axel Heimken

Hamburg (dpa) - Mehr als 90 Menschen sind in der Silvesternacht aus einem brennenden Altersheim in Hamburg-Altona gerettet worden. Drei von ihnen waren leicht verletzt worden, als das Gebäude am späten Donnerstagabend in Brand geraten war.

Auslöser für das Feuer war vermutlich eine Feuerwerksrakete, wie ein Polizeisprecher sagte. Das oberste Stockwerk sei durch die Flammen beschädigt und das restliche Haus durch die Löscharbeiten in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die rund 90 Bewohner wurden vorerst in einer Notunterkunft in einer Schule untergebracht. Sie würden in den nächsten Tagen auf andere Altenheime verteilt werden.

Mehr zum Thema

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Kommentare