Von Frankreich und Italien

Merkel fordert mehr Reformen

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Frankreich und Italien zu stärkeren Reformanstrengungen aufgefordert.

Die EU-Kommission habe einen Zeitplan festgelegt, wann beide Länder weitere Maßnahmen vorlegen müssten, sagte Merkel der "Welt am Sonntag". Die Kommission habe aber auch deutlich gemacht, dass das, was bis jetzt auf dem Tisch liege, noch nicht ausreiche. Dem schließe sie sich an. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte darauf verzichtet, Strafen gegen die beiden Staaten zu verhängen, obwohl sie mehr Schulden machen als nach den EU-Stabilitätsregeln erlaubt.

dpa

Mehr zum Thema

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Kommentare