1. Heidelberg24
  2. Welt

Neue Corona-Regelung in Kraft: Quarantäne zu Hause verkürzt - das gilt ab jetzt in Hamburg

Erstellt:

Kommentare

Bundestag und Bundesrat haben sich auf neue Quarantäne-Regeln in der Corona-Pandemie geeinigt.
Bundestag und Bundesrat haben sich auf neue Quarantäne-Regeln in der Corona-Pandemie geeinigt. In Hamburg treten sie ab heute in Kraft. © imago/Political-Moments

Die Quarantäne wird auf 10 Tage verkürzt. Wer geboostert ist, braucht gar nicht zu Hause zu bleiben. Für Kinder und medizinische Angestellte gibt es Ausnahmen.

Hamburg – Ab heute, 15. Januar, sind in Hamburg die neuen Corona-Regeln wirksam. Die Corona-Eindämmungsverordnung, auf die sich Bund und Länder bereits vor einer Woche geeinigt haben, sieht vor, dass sich Isolations- und Quarantänezeiten verkürzen.
Was die neuen Quarantäne-Regeln für den einzelnen Hamburger bedeuten, verrät 24hamburg.de hier.

Infizierte sowie Kontaktpersonen müssen jetzt nur noch 10 anstatt 14 Tage nach einer Infektion oder einem Risikokontakt in Quarantäne. Nach 7 Tagen hat jeder, der symptomfrei ist, die Möglichkeit, sich mit einem PCR- oder Schnelltest freizutesten. Wer in einem pflegerischen Beruf oder in medizinischen Einrichtungen arbeitet, braucht zur Sicherheit allerdings einen PCR-Test und muss 48 Stunden symptomfrei sein. Kita- und Schulkinder können sich unter bestimmten Voraussetzungen schon nach 5 Tagen freitesten.

Wer nur eine Kontaktperson und nicht selbst infiziert ist, muss unter Umständen gar nicht in Quarantäne. Wer geboostert ist, oder innerhalb der letzten drei Monate genesen oder zum zweiten Mal geimpft wurde, ist von der Quarantäne-Pflicht ausgenommen. Bei Krankheitssymptomen sollte man allerdings trotzdem auf sich achten und zur Sicherheit einen Test machen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare