Polizei Oldenburg fahndet nach Täter

Rewe: Horror auf Klo! Plötzlich tauchen zwei maskierte Männer bei Mann auf

+
Nach dem brutalen Überfall auf eine Rewe-Filiale in Oldenburg sucht die Polizei nach den Tätern

Ein Mann ist in einem Rewe in Niedersachsen auf die Toilette gegangen. Auf dem Klo des Supermarkts in Oldenburg tauchten plötzlich maskierte Männer auf.

  • In Oldenburg kam es zu einem Überfall auf einen Rewe
  • Zwei maskierte Täter versteckten sich auf dem Klo und verletzten einen Wachmann
  • Auch vier weitere Mitarbeiter wurden im Rewe in Niedersachsen angegriffen
  • Die Räuber konnten Bargeld aus dem Rewe in Oldenburg entwenden und flüchten

Oldenburg - Bei einem Raubüberfall auf einen Rewe mitten in Oldenburg ist ein Mann schwer verletzt worden, wie nordbuzz.de* berichtet. Die Täter konnten nach der Tat flüchten. Die Polizei in Niedersachsen bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Ein anderer schrecklicher Vorfall in Niedersachsen ereignete sich, als ein Taxifahrer von Männern in Oldenburg brutal attackiert wurde, wie nordbuzz.de berichtet.

Oldenburg: Brutaler Überfall auf Rewe in Niedersachsen - Täter attackieren Mann auf Klo

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam es am Samstagabend (6. April) gegen 23.30 Uhr in der Rewe-Filiale an der Hauptstraße in Oldenburg zu einem Überfall. Die Beamten gehen davon aus, dass sich die zwei maskierten Täter im Toilettenbereich des Ladens versteckt hatten.

Als sie dann plötzlich von einem 64-jährigen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma entdeckt wurden, sprühten sie ihm Pfefferspray ins Gesicht und schlugen mehrfach mit einem Gegenstand auf seinen Kopf ein. Danach trafen die Täter auf vier weitere Mitarbeiter des Geschäfts und griffen sie mit dem Pfefferspray auf einer ähnlichen Weise an. Anschließend konnten die Unbekannten eine bisher unklare Summe Bargeld entwenden und zu Fuß fliehen.

Zu einer brutalen Attacke mit einem Beil auf einen Mitarbeiter vom Sicherheitsdienst kam es hingegen in einem Rewe in Oldenburg, wie nordbuzz.de berichtet.

Rewe in Oldenburg: Wachmann wird bei Überfall auf dem Klo schwer verletzt

Der 64-jährige Wächter musste aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Es besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr. Mehrere Rettungswagen waren vor Ort und kümmerten sich auch um die vier weiteren Mitarbeiter, die nur leicht verletzt wurden. Die Täter sind weiterhin flüchtig.

Die Polizei in Niedersachsen bittet die Bevölkerung um Hinweise rund um die Tat bzw. die zwei unbekannten Männer. Auch die Polizei Hannover bittet in folgendem Fall um Mithilfe aus der Bevölkerung: 100.000-Euro-Horror! Frau lässt Mann in Wohnung - sie ahnt nicht, wer er ist.

Überfall auf Rewe in Oldenburg: Polizei in Niedersachsen sucht brutale Täter

So werden die Täter vom Überfall auf den Rewe in Oldenburg beschrieben:

  • schlank
  • ca. 1,70 m groß
  • komplett dunkel bekleidet
  • jeweils mit einer Sturmhaube maskiert

Hinweise an die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland unter der Telefonnummer 0441/790-4115.

Ein weiterer Horror ereignete sich auf der Autobahn, als ein betrunkener BMW-Fahrer auf der A1 bei Oldenburg einen grausamen Tod verursachte.

Einen Schock gab es auch in Niedersachsen. In Oldenburg wurde eine 80-jährige Frau von einem jungen Einbrecher sexuell missbraucht, wier nordbuzz.de* berichtet.

Die Täter machten von Reizgas Gebrauch

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

fm

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare