Die Erkrankten hatten viele Kontakte

Party wird zum Corona-Hotspot: Hunderte müssen in Quarantäne

Ein Mitarbeiterin des Robert Koch-Instituts (RKI) beschriftet eine Blutprobe für einen Antikörpertest.
+
Bei Reutlingen in Baden-Württemberg ist eine Party zum Corona-Hotsport geworden.

Aktuell sind unter anderem sieben Schulen und mehrere Vereine von dem Ausbruch des Coronavirus in Baden-Württemberg betroffen.

Derzeit ist Vorsicht geboten: Denn eine zweite Coronavirus-Welle könnte weitere heftige Folgen für alle Lebensbereiche haben. Besonders zu vermeiden sind dabei große Menschenansammlungen und Veranstaltungen, die sich als Corona-Hotspot entpuppen können. Und genau das ist auf einer privaten Geburtstagsparty bei Reutlingen in Baden-Württemberg passiert.

Wie echo24.de* berichtet, sind auf der Feier vom 12. auf den 13. September im Nachhinein 14 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Gefahr dabei: Selbstverständlich hatten die Besucher der Party in der vergangenen Woche Kontakt mit allerlei Mitmenschen. Und jetzt hat die Geburtstagsfeier, auf der diese Kontaktpersonen gar nicht zu Gast waren, dennoch heftige Folgen für Hunderte. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare