1. Heidelberg24
  2. Welt

Polizei muss Glühweinparty mit 200 Menschen auflösen - kein Abstand, keine Masken

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Zwei Polizisten stehen am 21.12.2016 in der Innenstadt in Stuttgart (Baden-Württemberg) auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt.
Die Polizei löste am Samstag eine Glühweinparty mit rund 200 Teilnehmern in Heidelberg auf (Symbolbild). © Silas Stein/dpa

Durch das Coronavirus herrschen in Baden-Württemberg strenge Kontaktbeschränkungen. In Heidelberg musste die Polizei am Wochenende eine Glühweinparty mit 200 Teilnehmern auflösen.

Heidelberg - Trotz der strengen Kontaktbeschränkung durch das Coronavirus veranstalteten vier Gaststätten in Heidelberg am Samstag einen „Glühweinspaziergang“. Statt spazieren zu gehen, versammelten sich jedoch rund 200 Personen im Stadtteil Rohrbach und verzehrten die angebotenen Getränke und Speisen dicht gedrängt auf der Straße. Die Polizei war mit 11 Streifen und 22 Beamten im Einsatz, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Bei der Kontrolle wurde die Identität von rund 70 Teilnehmern festgehalten. Ihnen droht nun ein Bußgeld. Am kommenden Sonntag ist erneut ein Glühweinspaziergang angekündigt. Die Polizei Mannheim wird die Veranstaltung konsequent beobachten.

Wie BW24* berichtet, ignorierten 200 Menschen bei einem „Glühweinspaziergang“ sämtliche Corona-Regeln.

Trotz der verschärften Maßnahmen steigen die Infektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete) wieder leicht an. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare