Putin zu Besuch in Ungarn eingetroffen

+
Ungarn hat sich unter Viktor Orban, der seit 2010 regiert, enger an Moskau angelehnt. Foto: Ian Langsdon/Archiv

Budapest (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Dienstag zu einem mehrstündigen Besuch in Budapest eingetroffen. In anschließenden Gesprächen mit dem rechtsnationalen ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban ging es dem Vernehmen nach um Energiefragen.

Nach Beginn der vereinbarten Waffenruhe in der Ostukraine ist es die erste Auslandsreise Putins. Das EU- und Nato-Land Ungarn hat sich unter Orban, der seit 2010 regiert, enger an Moskau angelehnt. Die Opposition kritisiert den Besuch Putins. Sie befürchtet eine noch stärkere energiepolitische Abhängigkeit Ungarns von Russland.

Mehr zum Thema

Bilder: Europa nimmt Abschied von Altkanzler Helmut Kohl

Bilder: Europa nimmt Abschied von Altkanzler Helmut Kohl

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Kommentare