Tatverdächtiger ist verschwunden

Wohnungsdurchsuchung in Stuttgart: Polizei findet jede Menge Drogen bei 25-Jährigem

MRT zeigt, welche Hirnregionen durch LSD aktiviert werden
+
Stuttgart: In der Wohnung eines Drogenhändlers fand die Polizei 1.100 LSD-Trips - hier ein MRT eines Gehirns auf LSD

Die Polizei in Stuttgart ist einem mutmaßlichen Rauschgifthändler auf die Schliche gekommen. Während einer Wohnungsdurchsuchung bei dem 25-Jährigen fanden die Beamten jede Menge Drogen. Nach dem Tatverdächtigen wird jetzt von der Polizei gefahndet.

Stuttgart - In Baden-Württemberg kommt es in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder zu Drogendelikten. Die Polizei Stuttgart fahndet derzeit nach einem mutmaßlichen Rauschgifthändler. Während einer Wohnungsdurchsuchung bei dem Tatverdächtigen fanden die Beamten jede Menge LSD und drogentypische Gegenstände.

Wie BW24* berichtet, war die Polizei dem 25-Jährigen nach umfangreichen Ermittlungen auf die Spur gekommen, konnten ihn bei der Durchsuchung jedoch nicht antreffen. Jetzt wird nach dem Verdächtigen wegen des gruseligen Funds in seiner Wohnung gesucht.

Erst Mitte Juni war es in Stuttgart zu einer großangelegten Razzia der Polizei gegen einen organisierten Rauschgiftring gekommen. Eine Großfamilie betrieb in der Stuttgart eine Maschinerie des Verbrechens (BW24* berichtete). Zur Hierarchie der Verbrecherbande sollen auch Minderjährige gehört haben.*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare