1. Heidelberg24
  2. Welt

Real: Kartellamt stoppt Übernahme vieler Filialen durch Edeka - zu große Marktmacht

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Das Logo der Real SB-Warenhauskette steht an einer Filiale.
Statt den 72 angemeldeten Real-Filialen darf Edeka nur 44 Standorte übernehmen. © Martin Gerten/dpa

Neben dem Lebensmittelhändler Kaufland will auch Edeka viele frühere Real-Filialen übernehmen. Das Bundeskartellamt schob diesem Vorhaben nun zum Teil einen Riegel vor.

Hamburg/Neckarsulm - Neben Kaufland aus dem baden-württembergischen Neckarsulm (Kreis Heilbronn) meldete auch die Lebensmittelkette Edeka die Übernahme von früheren Real-Filialen an. Ursprünglich wollte Kaufland 101 Märkte der Warenhauskette übernehmen, das Bundeskartellamt erlaubte jedoch nur die Übernahme von bis zu 92. Edeka mit Hauptsitz in Hamburg meldete dagegen an, 72 Real-Filialen übernehmen zu wollen. Das Kartellamt legte am Mittwoch, dem 10. Februar, ein Schreiben vor, in dem es heißt, Edeka dürfe nur 44 Märkte übernehmen. Bei den restlichen 28 Standorten habe das Amt bedenken, wegen einer zu großen Marktmacht der Edeka-Gruppe.

Wie BW24* berichtet, stoppt das Kartellamt die Übernahme vieler Real-Filialen durch Edeka - zu große Marktmacht.

Die ersten Real-Märkte öffneten bereits als Kaufland, mit drastischen Änderungen für Kunden und Mitarbeiter (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare