1. Heidelberg24
  2. Welt

Rehkitz nach Misshandlung verstorben - Polizei sucht Zeugen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Im Garten blickt ein etwa acht Wochen altes Rehkitz aus einer Hecke.
Im Kreis Tübingen wurde ein Rehkitz aufgefunden, dessen Maul zugeklebt war (Symbolbild). © Patrick Pleul/dpa

Im Kreis Tübingen wurde am Sonntag ein Rehkitz mit zugeklebtem Maul aufgefunden. Das Tier starb wenig später. Die Polizei wandte sich an die Bevölkerung.

Bodelshausen - Rehe sind in den Wäldern Baden-Württembergs keine Seltenheit. Dort müssen sie sich hauptsächlich vor Raubtieren wie den zurückkehrten Wölfen in Acht nehmen. Im Kreis Tübingen wurde ein nur vier Wochen altes Rehkitz dagegen Opfer eines Menschen. Das kleine Tier wurde am Sonntag in einem Gartengrundstück in Bodelshausen mit zugeklebtem Maul aufgefunden. Eine Passantin alarmierte einen befreundeten Jäger, der das Kleine vorerst retten konnte. Das Rehkitz starb jedoch wenige Zeit später. Wie BW24* berichtet, klebte ein unbekannter Täter das Maul von Rehkitz zu - kurze Zeit später stirbt es.

Im Schwarzwald müssen sich Rehe aktuell vor einem Raubtier in Acht nehmen. Denn dort ist ein neuer Wolf aufgetaucht, der wohl aus den Alpen kam (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant