Restaurants in Baden-Württemberg

Für Restaurantbesitzer in Baden-Württemberg ist der Corona-Albtraum noch nicht vorbei

Wegen des Coronavirus verzeichnen die Gastronomiebetriebe hohe Verluste. Gäste blieben für lange Zeit komplett aus.
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Restaurantbesitzer klagen über hohe Verluste (Symbolbild).

Wegen des Coronavirus verzeichnen Restaurantbesitzer in Baden-Württemberg hohe Verluste. Viele überleben nur wegen ihren Ersparnissen. Die staatliche Unterstützung reicht oft nicht aus.

Breisgau-Hochschwarzwald - Seit dem 18. Mai dürfen Restaurants unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen wieder öffnen. Bei vielen Betrieben in Baden-Württemberg bleiben die Gäste jedoch noch immer aus. Durch die fehlenden Gäste verzeichnen die Besitzer hohe Verluste, die die staatliche Unterstützung nicht decken kann.

Wie BW24* berichtet, geht der Corona-Albtraum für Restaurantbesitzer in Baden-Württemberg weiter. Die Gäste bleiben auch nach den Lockerungen aus, was zu weiteren Verlusten führt.

Seit dem 18. Juni gibt es neue Coronavirus-Lockerungen in Baden-Württemberg. Restaurants und Cafés dürfen unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen wieder öffnen (BW24* berichtete).

*BW24 ist Teil des Ippen-Digital Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare