Unglücksursache unklar

Orthodoxe Kirche brennt lichterloh 

+
Feuerwehrmänner versuchen die brennende Kirche zu löschen.

Ney York - Ein riesiger Kirchenbrand hat am Sonntagabend die Einwohner von New York aufgeschreckt. Rund 170 Feuerwehrmänner mussten anrücken.

Meterhohe Flammen schossen aus dem mitten in Manhattan gelegenen orthodoxen Gotteshaus nach oben, große Rauchwolken zogen über die US-Metropole. Rund 170 Feuerwehrmänner waren im Kampf gegen das Feuer im Einsatz.

Das Feuer brach nach Angaben der Rettungskräfte am Sonntag - dem Tag des orthodoxen Osterfestes - in der Kathedrale St. Sava aus. Ein Mensch sei verletzt worden. Angaben über die Unglücksursache wurden zunächst nicht gemacht.

Das Gotteshaus in der US-Metropole wurde 1850 erbaut, seit 1943 gehört es der serbisch-orthodoxen Kirche.

AFP

Mehr zum Thema

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Rot-Grün in NRW abgewählt - Kraft tritt zurück

Kommentare