1. Heidelberg24
  2. Welt

Rotes Kreuz leuchtet an Stuttgarter Hochhaus - Mahnmal für eine sterbende Branche

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Fenster des Dormero Hotels sind in Form eines Kreuzes rot erleuchtet.
Das Domero-Hotel sorgt seit Tagen mit einem rot erleuchteten Kreuz an der Fensterfront für neugierige Blicke. © Dormero Hotel Stuttgart

Ein Hotel in Stuttgart sorgt seit Tagen mit einem rot erleuchteten Kreuz an der Hotelfront für Neugier unter Autofahrern und Passanten.

Stuttgart - Einst war das SI-Centrum in Stuttgart-Möhringen ein wichtiger Pfeiler der Unterhaltung und Kultur in Stuttgart. Dort, wo einmal das Leben pulsierte, ist es seit dem Ausbruch des Coronavirus still geworden. Hotel-, Musical-, Sauna- und Restaurantgäste müssen fern bleiben. An der Frontseite des Dormero Hotels prangt deshalb seit Tagen über 17 Stockwerke verteilt ein riesiges, rotes Kreuz. Auch die beiden Musicalhäuser sind hellrot erleuchtet. Die Botschaft: Wenn nichts passiert, wird es bald nicht nur still, sondern dunkel in Hotellerie, Gastronomie und Veranstaltungsbanche. Im fast leeren Hotelturm des Dormero-Hotels schaltet Direktor Oliver Krause bestimmte Zimmerlichter auf rot, sodass ein Kreuz entstanden ist. In sozialen Netzwerken erhalten die Betreiber viel Aufmerksamkeit und Zuspruch für die Aktion.

Wie BW24* berichtet, leuchtet an einem Stuttgarter Hochhaus ein rotes Kreuz - als Symbol für eine sterbende Branche.

Kretschmann erschüttert Gastronomie und Kultur mit Botschaft: Auch Anfang 2021 keine Öffnungen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare