Schnee verursacht Verkehrschaos in Moskau

+
In der Nacht fielen in Moskau 70 Prozent der durchschnittlichen Niederschläge für März. Foto: Yuri Kochetkov

Moskau (dpa) - Der bislang stärkste Schneefall dieses Winters in Moskau hat am Mittwoch den Verkehr weitgehend lahmgelegt. Am Flughafen Scheremetjewo wurden mehr als 90 Flüge gestrichen, Dutzende hatten Medienberichten zufolge Verspätung.

Ähnlich viel Schnee an einem 2. März fiel nach Angaben von Meteorologen zuletzt im Jahr 1966. Im Berufsverkehr der russischen Hauptstadt kam es zu stundenlangen Staus, weil die Autos sich durch 15 Zentimeter pappigen Neuschnee kämpften.

In der Nacht fielen in Moskau 70 Prozent der durchschnittlichen Niederschläge für März. Weiterer Schnee wurde erwartet. In den Tagen zuvor war es eher frühlingshaft gewesen.

Flugplan Scheremetjewo

Bericht und Video zu Staus

Mann verletzt fünf Menschen mit Kettensäge - Fotos

Mann verletzt fünf Menschen mit Kettensäge - Fotos

Bilder: Europa nimmt Abschied von Altkanzler Helmut Kohl

Bilder: Europa nimmt Abschied von Altkanzler Helmut Kohl

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Kommentare