Polizei sucht Schützen

Schüsse auf ICE: Unbekannte zielen mehrfach auf fahrenden Zug

+
Unbekannte schießen auf fahrenden ICE bei Ladenburg (Symbolfoto)

Schockierender Vorfall in Ladenburg: Unbekannte schießen auf einen fahrenden ICE. Am Zug werden mehrere Einschusslöcher gefunden. Mehr dazu:

Ladenburg - Die Bundespolizei Karlsruhe ermittelt derzeit in einem sehr beunruhigendem Fall: Haben Unbekannte auf einen fahrenden ICE geschossen

Wie die Deutsche Bahn der Polizei am Donnerstagabend (11. April) gegen 22:50 Uhr mitteilt, ist ein ICE während seiner Fahrt beschädigt worden. Der Zug wurde daraufhin beschlagnahmt und untersucht. 

Schockierender Vorfall bei Ladenburg: Mehrere Einschusslöcher an ICE entdeckt

Wie HEIDELBERG24* berichtet, war der Zug auf dem Weg von Berlin nach Saarbrücken. In Höhe von Ladenburg soll er dann an Türen, Fenstern und Zugwänden beschädigt worden sein. Wie die Bundespolizei am Freitagnachmittag berichtet, haben die Ermittler an vier Wagen insgesamt neun Einschussstellen gefunden. Es handelt sich dabei um Schüsse aus einem mit Luftdruck betriebenen Gegenstand, wie beispielsweise einer Luftdruckpistole. Genauere Angaben zur Tatwaffe kann die Polizei aber noch nicht machen. Sie geht bislang von mehreren Tätern aus, die auf den ICE geschossen haben. Von wo aus sie das getan haben, ist noch unklar. 

Unbekannte schießen auf ICE: Insassen kommen mit Schock davon

Kein Projektil durchlöcherte den ICE, es konnte auch keine Munition im Zug gefunden werden. Die Insassen waren laut der Polizei zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die rund 150 Reisenden konnten ab Mannheim ihre Fahrt in einer anderen Bahn in Richtung Saarbrücken fortsetzen.  

Die Bundespolizei ermittelt in diesem Fall wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 0721/120160 bei der Bundespolizei Karlsruhe zu melden

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare